Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Themenabend in Hohenrode: „5 Euro auf 100 Kilometer – Der Energiepreisfalle beim Autofahren und Heizen der Wohnung entgehen“

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Hohenrode) Der SPD Ortsverein Rinteln und der Verein BürgerEnergieWende Schaumburg e.V. laden herzlich ein zum Themenabend am Dienstag, 04.10.2021 um 19:00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Hohenrode, Kirchweg 8 in 31737 Rinteln – Ortsteil Hohenrode.

Thema: „5 Euro auf 100 Kilometer – Der Energiepreisfalle entgehen beim Autofahren und Wohnung heizen“

In der Ankündigung heißt es: „Ob beim Benzin an der Tankstelle oder beim Gas für die Heizung, die Preise kennen seit Monaten nur eine Richtung: Nach oben! Mit Tankrabatten und Mehrwertsteuer-Senkungen versucht die Politik, vorübergehend Linderung zu verschaffen. Hinzu kommen gut gemeinte Tipps wie „abends tanken“. Doch wird all das den Herausforderungen gerecht? Neben den Preissprüngen bei fossilen Energien hat uns schließlich auch der diesjährige Sommer mit einer historischen Dürre, mit Waldbränden, Missernten, Hitzerekorden, austrocknenden Flüssen und Unwettern einmal mehr vor Augen geführt, dass unsere Energie- und Wärmeversorgung ebenso wie unsere Mobilität in der jetzigen Form nicht zukunftsfähig ist. Die gute Nachricht dabei ist: Beim Heizen wie auch beim Autofahren können wir jede Menge Geld sparen und gleichzeitig unseren Beitrag zum Klimaschutz leisten!“

Hierüber möchte die SPD Rinteln gemeinsam mit dem Verein BürgerEnergieWende Schaumburg e.V. (BEnW) informieren und lädt daher zu einem überparteilichen Informationsabend am 4. Oktober um 19 Uhr in die Mehrzweckhalle Hohenrode ein. Eingeleitet wird die Veranstaltung von der SPD Rinteln. Anschließend stellt Daniel Milbradt, Mitglied im Vorstandsteam des Vereins BürgerEnergieWende Schaumburg e.V. und Mitarbeiter der Klimaschutzagentur des Landkreises Hameln-Pyrmont, unter der Überschrift „5 Euro auf 100 Kilometer – tankst Du noch, oder lädst Du schon?“ in einer Vergleichsrechnung gegenüber, wie ein Elektroauto für über 40.000 Euro im Laufe der Nutzungsdauer durch die niedrigen Betriebskosten den Besitzer weniger kostet, als ein vergleichbarer Verbrenner für unter 25.000 Euro.

Auto beim Tanken. (Symbolfoto)

Auch dem Wasserstoffantrieb wird an dieser Stelle ein kurzes Kapitel gewidmet. Danach gibt Christiane Bork-Jürging vom erweiterten Vorstandsteam des BEnW unter der Überschrift „Wohnung warm – preiswert und klimafreundlich“, einen Einblick in die Welt der Wärmepumpen. Technik, verschiedene Arten, Effizienz, Kosten, Förderung und Wirtschaftlichkeit werden ebenso erläutert wie die Voraussetzungen. Dies ist umso interessanter, als dass in Kürze nicht nur der Einbau neuer Ölheizungen, sondern auch die Installation neuer Gaskessel nicht mehr erlaubt sein wird, ähnlich wie in vielen anderen Ländern Europas. Auch hier findet ein kurzer Ausflug in die Welt des Wasserstoffs statt.

Verschiedene Vertreter der SPD Rinteln sind als Ansprechpartner für die kommunale Politik vor Ort. Danach ist noch ausreichend Zeit für Fragen, Diskussionen und ein geselliges Beisammensein eingeplant, bei der Hartmut Wilkens vom BEnW und Energieberater bei der Verbraucherzentrale fachlich unterstützt.

Die Veranstaltung findet unter Beachtung der gültigen Corona-Regeln statt. Die Veranstalter begrüßen das Tragen einer FFP2- oder OP-Maske durch die Teilnehmer. Um Anmeldung per E-Mail an schaumburg@spd.de wird gebeten (pr)

Related posts