Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Theorie und Praxis für 27 Feuerwehrleute bei erstem Teil der Truppmannausbildung

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Bereits am 22. Februar begann für 27 Feuerwehrleute der erste „Truppmann Teil 1 Lehrgang“ im Jahr 2017 für den Landkreis Schaumburg.

Der Lehrgang fand am Feuerwehrhaus Rinteln statt. An insgesamt 12 Terminen, die bis auf den Eröffnungsabend immer am Wochenende stattfanden, lernten die Teilnehmer theoretisch als auch praktisch die Vorgehensweise bei Einsätzen mit Brandbekämpfung oder der Technischen Hilfeleistung kennen.

Auf dem Lehrgangsplan standen sowohl Rechtsgrundlagen und Fahrzeugkunde aber auch die Verraussetzungen für einen Verbrennungsvorgang und die Menschenrettung über Leitern der Feuerwehr.

Das theoretische Wissen wurde an fünf Terminen in die Praxis umgesetzt. Stattgefunden hat die Praxis auf dem Weserangerparkplatz und auf dem Gelände der Firma Reese in der Heisterbreite im Industriegebiet Süd.

Die Teilnehmer lernten hier verschiedene Grundtätigkeiten für den Einsatz. Angefangen vom Rollen der Schläuche bis zum Einbinden einer zu rettenden Person. Auch das Entnehmen von Wasser aus der Weser mittels Saugschläuche wurde durchgeführt.

Alle theoretischen und praktischen Bestandteile arbeiteten auf den 26. März hin. Hier wurde der Lehrgang mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung abgeschlossen.

Die Prüfung bildete einen Querschnitt durch die gesamte Ausbildung und bestand aus dem Absichern der Einsatzstelle, Aufbauen einer Wasserversorgung aus einem Hydranten, Menschenrettung vom Balkon mittels Leiter, Brandbekämpfung und Auslechten einer Einsatzstelle bei Dunkelheit.

Der Lehrgang setzte sich wie folgt aus den einzelnen Städten/Gemeinden zusammen: 13x Auetal, 8x Rinteln, 2x Rodenberg, 1x Sachsenhagen, 2x Bad Nenndorf, 1x Nienstädt.

Ein besonderer Dank geht vom Stadtausbildungsleiter Fabian Lux an alle Feuerwehren, die den Lehrgang mit Fahrzeugen und Personal in Form von Maschinisten und Ausbildern unterstützt haben. Ebenso dem Kieswerk Reese und besonders dem Aldi Zentrallager vertreten durch Herrn Hagemann, der sowohl das Prüfungsobjekt als auch eine Stärkung in Form von Bockwurst und Salat für die Prüfungstag zur Verfügung stellte.

(Text & Fotos: Feuerwehr/privat)

Related posts