Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Titanic aus Schokolade und Vulkane mit flüssigem Kakao

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Zu Ihrem April-Ausflug hatte sich die Altersgruppe der Ortsfeuerwehr Todenmann etwas lecker Süßes vorgenommen: Es ging ins Schokoland Rausch in Peine. Mit 28 Grad und Sonne eigentlich ein tolles Ausflugswetter. Aber für den Transport empfindlicher Schokoladen, Trüffel und Pralinen vielleicht doch nicht ganz ideal. Diese Sorgen erledigten sich aber durch einen ideal klimatisierten Bus der Firma Müller aus Rolfshagen.

„Nach reibungsloser Autobahnfahrt in Peine angekommen, nahm sich eine Mitarbeiterin der Firma Rausch in resolut-freundlicher Art und Weise der Gruppe an“, berichtet Helmuth Künneke, Sprecher der Altersgruppe der Ortsfeuerwehr Todenmann, „im Schokomuseum gab es viel Wissenswertes über Kakao und dessen Produktion. Alte Herstellungsmaschinen veranschaulichten die damalige Produktion, ein Schokovulkan mit echtem flüssigem Kakao nahm einen breiten Raum ein. Bestaunen konnte die Gruppe riesige Osterhasen und Weihnchtsmänner aus Unsummen von kleinen Hasen und Weihnachtsmännern. Beeindruckend war auch die Nachbildung der Titanic aus Schokolade.“

Die Gruppe konnte unter anderem überdimensionale Osterhasen und einen Riesen-Weihnachtsmann bestaunen. (Foto: privat)

Ein dem Urwald nachgestellter Raum informierte anschaulich über die Zeit der Azteken und über über Montezuma. Dieser soll ein großer Freund des Kakao´s gewesen sein und diesen übermäßig genossen haben. Als Folge daraus ereilte ihn dann „Montezuma´s Rache“.

Nach einem Film über die moderne Herstellung von Kakao und Schokolade genossen die Mitfahrer Kaffee und Kuchen im Schokokaffee. Trotz der sommerlichen Temperaturen wurde die Möglichkeit zum günstigen Fabrikeinkauf von Trüffeln, Pralines und Schokaladen ausgiebig genutzt. Nach der Heimreise saßen die Senioren noch in gemütlicher Runde im Gemeinschaftsraum der Ortsfeuerwehr zusammen und ließen den erlebnisreichen Tag Revue passieren. Die nächste Zusammenkunft der Altersgruppe ist für Donnerstag, den 17. Mai in der Domäne Kloster Möllenbeck geplant. (pr)

(Foto: privat)

Related posts