Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Titelverteidigung verschoben: Rintelner Segelflieger müssen wegen Corona am Boden bleiben

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Eigentlich hätte am dritten Aprilwochenende mit der 1. Wettbewerbsrunde die Segelflug-Bundesligasaison 2020 starten sollen. Aber auf Grund der Coronarepedemie ist der Beginn auf einen späteren Zeitpunkt verschoben worden. Nicht nur die Leistungspiloten des amtierenden Deutschen Meisters, der Luftsportverein Rinteln, dürfen zur Zeit nicht fliegen. Im gesamten Bundesgebiet ruhen derweil die Flugaktivitäten.

Diverse Flugveranstaltungen, wie z.B. die Weltmeisterschaft in Stendal – Borstel, sind bereits abgesagt und in das kommende Jahr verlegt worden. Wann der Saisonstart der 1.-, 2.- und der Quali-Liga der Segelflug-Bundesliga erfolgen wird, steht noch nicht genau fest und wird kurzfristig bekanntgegeben.

Die Vereinsaktivitäten beim Luftsportverein Rinteln, unter anderem auch die Segelflugausbildung, ruhen derzeit komplett. Ab April sollte endlich auch wieder die Vereinsgaststätte „Cumulus“ mit neuen Pächtern ihren Betrieb aufnehmen, auch dies muss vorerst verschoben werden.

Einige Piloten haben ihre eigenen Segelflugzeuge mit nach Hause genommen, um noch einige “ Tuningmaßnahmen “ vorzunehmen für die hoffentlich bald startende Flugsaison. Die LSV-Mitglieder hoffen, dass das Virus bald besiegt wird und anschließend alle Sportler wieder ihrem Hobby nachgehen können. (pr/Fotos: pr)

Related posts