Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Torsten Clausing feiert 25jähriges Dienstjubiläum bei der Sparkasse Schaumburg

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Die Sparkasse Schaumburg hatte Kunden, Kollegen und die Familie von Torsten Clausing in den „Schaumburger Ritter“ eingeladen, um mit ihnen dessen 25jähriges Dienstjubiläum zu feiern.

Vorstandsvorsitzender Hans-Heinrich Hahne bescheinigte dem Jubilar in seiner Laudation viel Engagement, Zielstrebigkeit und Erfolg, aber auch gute Führungsqualitäten im Umgang mit seinen Mitarbeitern. Als äußeres Zeichen des Dankes überreichte er Urkunde und Blumenstrauß. Clausing ist 44 Jahre alt und lebt mit seiner Frau und seinen zwei Töchtern im Auetal.

„Liebe Kunden, insbesonere Sie müssen jetzt ganz tapfer sein, denn dieses Jubiläumsfeier ist gleichzeitig eine Verabschiedungsfeier von der Position des Marktbereichsleiters am Rintelner Andeplatz – Torsten Clausing wird neuer Personalchef der Sparkasse. Er hat sich für diese Aufgabe beworben, er hat sich im Bewerbungsverfahren durchgesetzt und wir haben ihm die Aufgabe übertragen“. Über seine Nachfolge am Andeplatz sei indes noch nicht entschieden, ergänzte Hahne.

01-rintelnaktuell-sparkasse-schaumburg-Jubilar_Torsten_Clausing
Torsten Clausing (links) und Hans-Heinrich Hahne von der Sparkasse Schaumburg bei der Feier anlässlich des 25-jährigen Dienstjubiläums.

In verhältnismäßig kurzer Zeit hatte Clausing nach seiner Ausbildung die Position eines Marktbereichsleiters erreicht, bereits mit 30 Jahren übernahm er den Chefposten in der Rintelner Nordstadt mit den angeschlossenen Geschäftsstellen Deckbergen, Engern Steinbergen und Todenmann. In der Geschäftsstelle Rehren begann seine Karriere als Kundenberater. Erste Führungserfahrung sammelte er als Leiter der Geschäftsstelle Steinbergen und als stellvertretender Leiter der wesentlich größeren Geschäftsstelle Rodenberg. Mit der „klassischen“ Aufstiegsfortbildung in der Sparkassenorganisation – also mit den erfolgreichen Studiengängen zum Sparkassenfachwirt und danach zum Sparkassenbetriebswirt – untermauerte er auch mit dem theoretischen Rüstzeug seine praktische Entwicklung.

Der Jubilar selbst bedankte sich in seiner Rede insbesondere beim Sparkassenvorstand für das Vertrauen in seine Person und seine Arbeit und bei seinen Mitarbeitern im Marktbereich, zu denen ihn immer ein äußerst positives kollegiales, ja fast freundschaftliches Verhältnis verband.

Heimwerken, Bergwandern und Fahrrad fahren sind seine Antworten, wenn man ihn nach seinen Hobbys fragt. In ehrenamtlicher Tätigkeit ist er als Kassierer in zwei Vereinen gefordert. Daran soll sich auch in Zukunft nichts ändern.

Foto: Torsten Clausing (links) und Hans-Heinrich Hahne

Related posts