Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Turbolader sorgt für nächtlichen Feuerwehreinsatz auf der A2

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

„Feuer LKW fraglich, Autobahn A2 Fahrtrichtung Hannover, nahe Kleinenbremen – Richtung Bad Eilsen, Parkplatz Papenbrink Süd.“

So lautete die Meldung, welche am Dienstag, 29.04.2014, um 01:39 Uhr der Nachtruhe der Mitglieder der Ortsfeuerwehr Rinteln ein jähes Ende setzte.

Am Einsatzort angekommen, stellte sich die Lage anders als erwartet dar. Man fand eine große Öllache anstatt loderndes Feuer vor. Bei dem betroffenen LKW war der Turbolader geplatzt und in Folge dessen trat eine große Menge Öl aus.

Der Motorraum dampfte nur noch, ein Feuer war glücklicherweise nicht ausgebrochen. Feuerschein wurde lediglich kurz während des auftretenden Defektes durch vorbeifahrende Fahrzeuge gesichtet, welche die Leitstelle informierten.

Ein geplatzter Turbolader sorgte für den nächtlichen Einsatz der Feuerwehr Rinteln.
Ein geplatzter Turbolader sorgte für den nächtlichen Einsatz der Feuerwehr Rinteln.

Die Aufgabe der Feuerwehr war es, gemäß Abstimmung mit der Autobahnpolizei Herford das Öl schwerpunktmäßig auf dem linken Fahrstreifen abzubinden, damit dieser wieder befahrbar ist. Den Rest erledigte dann die für solche Fälle zuständige Autobahnmeisterei.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Rinteln mit dem KdoW/OrtsBM, KdoW/ELD, HLF20, HLF10, TLF4000 sowie die Autobahnpolizei Herford.

Related posts