Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Unfall auf A2 löst Kettenreaktion aus: Vier Fahrzeuge und mehrere Personen beteiligt

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Am Freitag gegen 16:17 Uhr kam es auf der A2 in Fahrtrichtung Hannover rund einen Kilometer vor der Anschlussstelle Bad Eilsen zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen und Personenschaden.

Der 73-jähriger Fahrer eines Opel Astra aus Dormagen fuhr auf dem linken Fahrstreifen der Autobahn. Die vor ihm fahrenden Fahrzeuge mussten verkehrsbedingt bremsen. Der Pkw-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr von auf einen polnischen Sprinter auf. Durch den Aufprall wurde der Sprinter auf einen vor ihm fahrenden VW Golf geschoben, in dem sich ein 28-jähriger Fahrer befand. Der Opel Astra geriet durch den Zusammenstoß ins Schleudern und stieß im Anschluss gegen einen LKW, der den mittleren Fahrstreifen befuhr. Danach schleuderte er erneut auf den linken Fahrstreifen und stieß ebenfalls gegen den VW Golf.

Durch den Zusammenstoß wurden alle drei Insassen des Opel Astra verletzt und mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 73-jährige Fahrer sowie sein 65-jähriger Beifahrer verblieben stationär. Der zum Unfallzeitpunkt im Fond des PKW befindliche, 61-jährige Insasse wurde leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.

Stau von 11 Kilometern Länge mit weiteren Unfällen

Der Fahrer des Golf wurde ebenfalls leicht verletzt und wird laut Polizei selbstständig einen Arzt aufsuchen. Der Opel Astra und der VW Golf wurden durch den Zusammenstoß schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 25.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Fahrbahn in Richtung Hannover für ca. eine Stunde voll gesperrt. Hierdurch entstand ein Stau von bis zu 11 Kilometern Länge. Im nachfolgenden Stau ereigneten sich mehrere Sachschadensunfälle. (pr)

Related posts