Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Unfall in Engern: Ein Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt, einer schwer

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Engern) Heute Nachmittag kam es auf der Berliner Straße im Rintelner Ortsteil Engern zu einem schweren Verkehrsunfall.

Gegen 14:30 Uhr befuhr eine Gruppe von fünf Motorradfahrern aus dem Raum Aurich die Berliner Straße in Richtung Westendorf. Am Ortsausgang passierten die Biker laut Angaben der Polizei ein Fahrzeug, das am Straßenrand geparkt war. Während die ersten drei Motorräder vorbeifuhren, übersah der Fahrer (63) des vierten Motorrades in der Kolonne den geparkten Audi A6 und fuhr dem PKW ins Heck. Der hinter ihm fahrende 56-Jährige konnte nicht mehr ausweichen und kollidierte mit dem vor ihm zu Fall gekommenen Fahrer. Der 63-jährige erlitt bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen. Der 56-Jährige wurde schwer verletzt.

Ein Motorradfahrer aus der Gruppe war mit einem geparkten Wagen kollidiert; ein nachfolgender Motorradfahrer konnte nicht mehr ausweichen und fuhr ebenfalls in die Unfallstelle.

Im Einsatz befanden sich neben Notärzten aus Rinteln und Hameln auch die Feuerwehren des Einsatzzuges „SEKA“, bestehend aus den Ortsfeuerwehren Steinbergen, Engern, Kohlenstädt und Ahe, sowie die Ortsfeuerwehren Rinteln und Unter der Schaumburg. Sie sicherten die Unfallstelle ab und streuten ausgelaufene Betriebsstoffe aus. Weiterhin sicherten sie die Berliner Straße an der Einmündung zu den Kiesteichen ab, und bereiteten die Stelle für die Landung des Rettungshubschraubers „Christoph 13“ vor. Dieser flog den lebensgefährlich Verletzten in ein Krankenhaus der Maximalversorgung nach Hannover.

Neben zahlreichen Feuerwehrkräften war auch der Rettungshubschrauber „Christoph 13“ im Einsatz.

Related posts