Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Unternehmen äußert sich zu Ausfällen und Verspätungen auf den Linien RB 77 und RB 79

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln/Landkreis) Nach der Übernahme der RB 77 und RB 79 im Dezember 2021 durch „Start Niedersachsen Mitte“ kam es in den letzten Wochen auch zu Verspätungen und Zugausfällen. Das Unternehmen äußert sich dazu in einer Presseinformation: „Wir bedauern dies sehr.“

Derzeit herrsche eine „angespannte Fahrzeugsituation, die den Betrieb beeinträchtigt“. Störungen an der Infrastruktur und kurzfristige Personalausfälle hätten die Situation zusätzlich beeinträchtigt.

Aktuell stünden wieder ausreichend Fahrzeuge zur Einhaltung des Regelfahrplans zur Verfügung, teilt der Betreiber mit. Aufgrund der generellen, weiterhin anhaltenden geringen Fahrzeugverfügbarkeit können jedoch weitere kurzfristige Fahrzeugausfälle dazu führen, dass erneut Verbindungen ausfallen müssen. Die Züge seien aus den genannten Gründen derzeit mit einer reduzierten Wagenanzahl im Einsatz.

Zur Entschärfung der Lage, habe man „zusätzliche Instandhaltungskapazitäten aktiviert“ und vorübergehend zwei zusätzliche Fahrzeuge für den Betrieb am kommenden Dienstag, 11. Januar, angemietet.

„Für die kommende Woche sind wir sehr zuversichtlich, dass sich die Situation entspannen wird. Ein besonderes Augenmerk legen wir dabei auf den Schülerzug, der um 07:02 Uhr ab Bodenburg fährt. Für die nächste Woche werden wir daher als Rückfallebene einen Busnotverkehr bereithalten, der bei einem ungeplanten Ausfall oder dem Einsatz nur eines Wagens an den Ersatzhaltestellen halten wird“, heißt es weiter und abschließend: „Wir entschuldigen uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen bei allen Betroffenen.

Ausfall der Fahrgastinformation
Am Mittwoch und Donnerstag kam es außerdem aufgrund eines technischen Problems zum Ausfall der Fahrgastinformationen, sodass zeitweise keine Informationen zu den einzelnen Fahrten abrufbar waren. Das Problem wurde behoben und Informationen sind nun laut Auskunft einer Unternehmenssprecherin wieder einsehbar.

Über die Start Niedersachsen Mitte
Ab Dezember 2021 betreibt die Regionalverkehre Start Deutschland GmbH mit der Start Niedersachsen Mitte das kombinierte Netz aus Heidekreuz und Weser- /Lammetalbahn. Das Netz Niedersachsen Mitte umfasst die Strecken RB 37 (Bremen – Soltau – Uelzen) RB 38 (Hamburg Harburg – Buchholz i. d. Nordheide – Soltau – Hannover) RB 77 (Bünde/Herford – Löhne – Hameln – Hildesheim) RB 79 (Hildesheim – Bodenburg) Es beläuft sich auf insgesamt 4,6 Mio. Zugkilometer pro Jahr. Weitere Informationen unter www.start-NI-mitte.de. (pr)

Related posts