Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Verfolgungsjagd mit 160 km/h endet mit Baum auf Audi-Dach

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Ein Autofahrer aus Stadthagen hätte getreu dem Volksmund auf „Holz klopfen“ können, das er eher unfreiwillig im unbehandelten Zustand auf seinem Autodach liegen hatte, teilt die Polizei Bückeburg mit. Doch wie kam es dazu? Die Polizei berichtet: Bereits am letzten Donnerstag sollte ein ermittelter 21-jähriger Stadthäger mit seinem weißen Audi A6 in Kirchhorsten auf der Bahnhofstraße von Polizeibeamten überprüft werden.

Der junge Mann entzog sich der Verkehrskontrolle und konnte von dem mit Blaulicht nachfolgenden Funkstreifenwagen mit geschätzten 160 km/h nicht eingeholt werden. Der Audi A6 blieb für die Beamten auf seiner rasanten Fahrt durch die Ortschaften von Kirchhorsten und Helpsen auf der Leveser Allee verschwunden.

01-rintelnaktuell-audi-baum-autodach-unfall-polizeimeldung
Der Audi-Fahrer hatte den Baum „gefällt“ und aufs Dach „geladen“. (Foto: Polizei)

Erst um 23:20 Uhr ging ein Hinweis bei der Polizei ein, dass ein stark beschädigter Audi mitten auf einem Feld in Hespe an der Stemmer Allee stehen würde. Der gesuchte Audi wurde verlassen und mit ausgelöstem Airbag vorgefunden.

Auf dem Dach des Fahrzeuges, so umschreibt es die Polizei Bückeburg in ihrer Meldung, lag in seiner ganzen Pracht ein frisch entwurzelter Straßenbaum. Der flüchtige 21-jährige Audifahrer wurde durch die Beamten gegen 1:00 Uhr in einer Wohnung in Hespe ausfindig gemacht.

„Wahrscheinlich hatte der junge Mann bei seiner riskanten Flucht während der Fahrt die Scheinwerfer seines Pkw ausgeschaltet“, so der Pressesprecher der Polizei Bückeburg, Matthias Auer, „und in einer Kurve den Straßenverlauf nicht erkennen können.“ In der Kurve fuhr der Mann geradeaus, durchfuhr ein Gebüsch, kollidierte gleichzeitig frontal mit dem Baum und blieb so für die Beamten unentdeckt auf dem Feld stehen.

Dem unverletzt gebliebenen 21-jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, da Anzeichen für eine Drogenbeeinflussung bestanden. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Das Unfallfahrzeug, aus dem Öl auslief, musste durch ein Abschleppunternehmen vom Feld geborgen werden.

(Quelle: Polizei Bückeburg)

 

Related posts