Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Vom Flohmarkt zu Rintelner Tafel: Weibertag SHG überreicht großes Lebensmittelpaket

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Beim Flohmarkt „Querbeet für die Frau“, organisiert von der Facebook-Gruppe „Weibertag SHG“ kamen durch Standgebühren und Kuchenverkauf Erlöse in Höhe von 72o Euro zusammen. Der Betrag wurde gesplittet und ging an drei verschiedene, wohltätige Institutionen:

120 Euro erhielten die Roten Nasen Deutschland e.V., eine Organisation in der Clowns Lebensfreude und Lachen zu kranken Menschen bringen. 300 Euro gingen an den Verein Weserbergländer Herzen helfen e.V. zur Unterstützung und für weitere 300 Euro kauften die engagierten Mitglieder der Gruppe Lebensmittel für die Rintelner Tafel. Tafel-Koordinatorin Heidi Niemeyer gab wertvolle Tipps für sinnvolles Einkaufen, dann stürmte man die ALDI-Filiale in der Nordstadt und kaufte die Regale regelrecht leer.

Von links: Silvia Reuter, Angelika Bellaina, Tafel-Koordinatorin Heidi Niemeyer, Regina Müller-Lipke, Iris Baden mit dem Großeinkauf für die Rintelner Tafel.

Es sind überwiegend haltbare Lebensmittel und Grundnahrungsmittel zum Auffüllen des Vorratsschranks. Darunter 56 Packungen Mehl, 46 Pakete Zucker, 46 Pakete Nudeln, dann Reis, Tee, Bohnen, Mais und auch ein paar Süßigkeiten. „Man hat extra für unseren Großeinkauf eine Kasse geöffnet“, erinnert sich Iris Baden vom „Weibertag“, „die Kassiererin nahm es mit Humor und fand die Aktion sehr gut.“ Der Flohmarkt „Querbeet für die Frau“ soll übrigens keine einmalige Aktion bleiben. Wie zu erfahren war, gibt es Pläne, den Flohmarkt künftig zwei Mal pro Jahr stattfinden zu lassen.

Spendenübergabe im „Stadtkater“. Auch der Verein „Weserbergländer Herzen helfen e.V.“ (hier vertreten durch Michaela Rathkolb in der Mitte) freut sich sich über die Spende vom Weibertag SHG. (Foto: privat)

Related posts