Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

(Abgesagt!) Vortrag im Kloster Möllenbeck: „Warum ist das Sterben so bedrohlich?“

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Achtung: Die Veranstaltung wurde abgesagt. Das teilte Ingeborg Schumer, Vorsitzende des Hospizvereins, per E-Mail mit.

(Möllenbeck) Die Endlichkeit des Lebens löst oft Unbehagen, Hilflosigkeit und Ängste in uns aus. Wir beschäftigen uns nicht gerne mit Sterben, Tod und Trauer und schieben Gedanken und Gefühle dazu häufig beiseite.

In einer beschleunigten, leistungsorientierten und funktionalen Gesellschaft ist der Tod häufig ein Störfaktor für einen reibungslosen Ablauf. Im Kontext der Angst vor der Endlichkeit steht oft auch die Angst vor dem Älterwerden, vor Pflegebedürftigkeit und Abhängigkeit. Selbstbestimmung und Fürsorge sind zwei Seiten der Medaille eines würdevollen Sterbens, die wir angesichts von Angst vor der Endlichkeit miteinander ins Gespräch bringen müssen. Welche Möglichkeiten haben wir, den Ängsten angesichts des Sterbens zu begegnen?

Der Vortrag, organisiert durch den Hospizverein Rinteln, lädt zum gemeinsamen Nach- und Weiterdenken ein, wie wir zu einer sorgenden Gemeinschaft angesichts von Verletzlichkeit, Leiden und Sterben werden können.

Als Referentin ist Prof. Dr. Verena Begemann, Dipl. Sozialarbeiterin an der Hochschule Hannover, Fakultät für Diakonie, Gesundheit und Soziales, zu Gast.

Termin: Samstag, den 11. September 2021
Beginn: 15 – ca. 17 Uhr
Ort: 31737 Rinteln – Möllenbeck, Kloster Möllenbeck

Die Teilnahme ist kostenlos, um eine Spende wird gebeten. (pr)

Related posts