Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Wahlplakat von Bürgermeisterkandidatin Andrea Lange mit Hakenkreuz beschmiert

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Unbekannte haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Wahlplakat der Bürgermeisterkandidatin Andrea Lange in der „Drift“ mit einem Hakenkreuz beschmiert. Sie erstattete Anzeige bei der Polizei in Rinteln, teilt sie in einer Presseerklärung mit.

Als erstes wurde Lange von der SPD-Fraktionsvorsitzenden Astrid Teigeler-Tegtmeier, die laut Lange aus beruflichen Gründen früh unterwegs war, informiert.

Da es sich nicht um irgendwelche Beschmierungen handelt, sondern um ein seit über 60 Jahren verbotenes Symbol, wird hier der Staatsschutz die Ermittlungen führen, führt Lange weiter aus: „Der Strafrahmen, wenn die Verursacher erwischt werden, ist somit ein ganz anderer als bei einer anderen Form der Sachbeschädigung.“

Unabhängig von der Person oder der Partei verdiene jede Person Respekt, die sich um das Mandat bei einer Wahl bewirbt. Die Beschmierung oder Zerstörung von Wahlplakaten sei nicht hinnehmbar und gilt daher auch nicht umsonst als Straftat, so die Bürgermeisterkandidatin.

„Diese Art der Beschmierung wird viele Menschen schockieren. Gerade die ältere Generation will dieses Symbol im Leben nicht mehr sehen. Man sollte insbesondere auf die Gefühle der Älteren Rücksicht nehmen. Mit Wahlplakaten ist gewissenhaft umzugehen! Das ist für mich verbindlicher Grundsatz und das sollte es auch für jeden von uns sein“, schließt Andrea Lange die Mitteilung. (pr)

Related posts