Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

„Waldkurort Goldbeck“: Neuer Verein soll Rintelner Ortsteil attraktiver machen

Premium Banner 1a

(Goldbeck) In Goldbeck hat sich ein neuer Verein gegründet. Der Name: „Waldkurort Goldbeck“. Ziel ist es laut der vereinseigenen Internetseite, Projekte umzusetzen, die Goldbeck auf Basis seiner schönen Umgebung bekannter und attraktiver für Bewohner und Besucher machen sollen. Kurz: „Goldbeck als neuer, innovativer Kurort“.

Für 10 Euro Jahresbeitrag kann man Mitglied werden. Als Ziele hat sich der Verein unter dem Vereinsvorsitzenden Bodo Budde auf die Fahnen geschrieben, ein Kneippkurbecken und mindestens zwei Themenwanderungen einzurichten, Wanderseminare zu organisieren und eine Waldmöblierung im Goldbecker Wald vorzunehmen. Das „große Ziel“ ist die Einrichtung eines Skywalks, also einer Aussichtsplattform die den Blick zum Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica ermöglichen soll, ebenso Ausblicke zum Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald und sogar in den Harz. Neben dem Vereinsvorsitzenden sind Werner Lehmeier und Dieter Menke als Stellvertreter tätig. Das Amt des Schriftführers hat Markus Meier inne, Schatzmeister ist Jens Brakhage. Aktuell, so Budde, verfüge der Verein über insgesamt 16 Mitglieder und freut sich über weiteren Zuwachs.

Weitere Infos unter http://waldkurort-goldbeck.de.

Auf der Vereinshomepage (www.waldkurort-goldbeck.de) gibt es Impressionen aus dem Rintelner Ortsteil Goldbeck.

Related posts