Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Wanderung zu den Gelbbauchunken

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln/Liekwegen) Kaum erkennbar in Tümpel und Pfützen, bäuchlings jedoch auffällig schwarz-gelb gefärbt: Die Gelbbauchunke, die im Weserbergland ihre nördlichste Verbreitungsgrenze findet, steht im Mittelpunkt der Wanderung des NABU Rinteln.

Am Freitag, 28. Juni 2019 laden die Naturschützer um 17:00 Uhr zur Exkursion in den Steinbruch Liekwegen ein, wo der NABU Schaumburg seit 1999 eine Erfolgsgeschichte mit dem Gelbbauchunkenprojekt schreibt: Waren damals wenig mehr als 30 Tiere von den NABU-Ehrenamtlichen entdeckt worden, sind durch gezielte Naturschutzmaßnahmen mittlerweile mehr als 1.000 Gelbbauchunken in Liekwegen heimisch. Das Naturschutzprojekt hat eine derart große Strahlkraft entwickelt, dass mittlerweile international Gelbbauchunken im LIFE-Bovar-Projekt nach dem „Schaumburger Modell“ geschützt werden.

Eine Gelbbauchunke. (Foto: NABU)

Wer mehr über die faszinierenden Froschlurche erfahren möchte, ist herzlich eingeladen unter der Leitung von Christian Höppner, Projektleiter des NABU Niedersachsen, die Natur im Steinbruch Liekwegen zu erkunden. Treffpunkt der Exkursion ist die Schutzhütte Brandshof in Liekwegen, die Wanderung wird etwa zwei Stunden dauern, festes Schuhwerk ist erforderlich. Es wird um eine Spende in Höhe von 5 Euro gebeten, NABU-Mitglieder wandern kostenlos mit. (pr)

Related posts