Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

War Marihuana-Plantage Auslöser für Großbrand in Krankenhagen?

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Krankenhagen) Nach dem Großbrand am ehemaligen Gasthaus Kuhlmann in Krankenhagen und dem mehrstündigen Feuerwehreinsatz haben Brandermittler die Arbeit aufgenommen.

Dabei ist es zu einem sogenannten „Zufallsfund“ gekommen, wie Pressesprecher Nils-Holger Dreißig von der Staatsanwaltschaft Bückeburg auf Nachfrage bestätigt. Die Polizei hat im Rahmen der Ermittlungsarbeit eine Marihuana-Plantage mit etwa 100 Pflanzen in dem Gebäude aufgefunden, so Dreißig.

Am Abend des 25. Februar brach im ehemaligen Gasthaus Kuhlmann in Krankenhagen ein Feuer aus. (Foto: Feuerwehr)

Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln eingeleitet. Derzeit wird gegen unbekannte Täter ermittelt. Auch die Informationen über den Einsatz eines Polizeihubschraubers bestätigte der Pressesprecher. Der Hubschrauber war auf der Suche nach Verdächtigen, die Suche verlief allerdings erfolglos.

Bei den Ermittlungen stieß man in der Brandruine auf rund 100 Marihuana-Pflanzen.

Als Brandursache wird derzeit ein technischer Defekt vermutet, der laut Staatsanwaltschaft allerdings in Zusammenhang mit der Marihuana-Plantage stehen soll. Die Ermittlungen laufen.

Related posts