Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

WGS: Neuhäuser beantragt 6000 Euro für „Trixi-Spiegel“ in Rinteln

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Unsere Berichterstattung über die Montage des sogenannten „Trixi-Spiegels“ an der Bahnhofstraße/Einmündung Dankerser Straße hat jetzt auch die heimische Politik zum Handeln angeregt. So beantragt WGS-Fraktionsvorsitzender Prof. Dr. Gert Armin Neuhäuser zur Erhöhung der Sicherheit für Radfahrer an Ampelkreuzungen, die für Radler potenziell gefährlich sind, die Nachrüstung dieser Spiegel. Im Haushaltsjahr 2021 sollen dafür 6.000 Euro bereitgestellt werden.

In der Begründung führt Neuhäuser an, ein LKW-Fahrer der mehrere Außenspiegel links und rechts, die Ampel und den fließenden Verkehr im Auge haben und in jeder Situation richtige Schlüsse auf Änderungen ziehen müsse, „sollte genial oder fast übermenschlich kreativ sein“. Neuhäuser weiter: „Ich glaube, diese Kraftfahrer brauchen eine faire Chance zur Vermeidung sich stereotyp wiederholender Unfälle. Jede Hilfestellung am Fahrzeug ist dafür natürlich willkommen.“

Ein Trixi-Spiegel an der Ampel sei sofort für jeden realisierbar, der Fahrer hätte mit einem Spiegel den gesamten Bereich vor und rechts neben sich im Blick, so Neuhäuser. Durch die konvexe Bauform liefert der Spiegel ein verkleinertes Bild mit großem Sichtfeld. So können LKW-Fahrer sich selbst und jeden sehen, der sich neben und vor dem Fahrzeug befindet (wir berichteten). In der Schweiz seien einige tausend dieser Trixi-Spiegel seit über 20 Jahren äußerst erfolgreich im Einsatz, macht Neuhäuser deutlich und rechnet bei rund 100 Euro Kosten beispielhaft vor: „Mir ist die Zahl der Ampeln an Straßen in Trägerschaft der Stadt Rinteln nicht bekannt, aber mehr als 15 dürften es im Stadtgebiet auf städtischen (!) Straßen nicht sein. Rechnet man jeweils vier Fahrtrichtungen/Abbiegemöglichkeiten, so ergeben sich für dieses Rechenbeispiel 60 Spiegel und entsprechend 6000 Euro Haushaltsmittel.“

Der Antrag wird voraussichtlich auf der nächsten Ratssitzung thematisiert werden. Diese findet am 26. November um 19 Uhr im Ratskellersaal am Marktplatz statt.

 

Related posts