Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Wohnmobil mit Gasflaschen brennt auf der A2 bei Bad Eilsen aus

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Heute in den frühen Morgenstunden, gegen 4:45 Uhr, wurden die Feuerwehren der Samtgemeinde Eilsen zu einem brennenden Wohnmobil auf der A2 bei Bad Eilsen gerufen. Das brennende Fahrzeug stand in der Nähe der Anschlussstelle Eilsen in Fahrtrichtung Hannover und war über weite Strecken hinweg sichtbar, so dass die Einsatzkräfte bereits kurz nach Verlassen des Feuerwehrhauses den Brand bestätigen konnten.


Bereits auf der Anfahrt wurden die anrückenden Kräfte darüber informiert, dass es sich noch gefüllte Propangasflaschen im Fahrzeug befinden. Daher wurde die Autobahn direkt nach Eintreffen an der Einsatzstelle in einem sicheren Abstand zeitweise voll gesperrt.


Die Feuerwehr begann umgehend den Einsatz mit Löschschahm. Im weiteren Verlauf gelang es schnell, das Feuer unter Kontrolle zu bringen, die beiden Propangasflaschen aus dem Fahrzeuginneren zu bergen und mit Wasser zu kühlen. Zwei Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Bad Eilsen wurden zusätzlich im Pendelverkehr für die Löschwasserversorgung eingesetzt um jederzeit ausreichend Löschmittel an der Einsatzstelle vorrätig zu haben. Insgesamt wurden über 6.000 Liter Wasser eingesetzt. Da aufgrund der Minustemperaturen die Gefahr gefrierenden Löschmittels auf der Fahrbahn bestand, wurde die Autobahn im Anschluss von der Straßenmeisterei mit Salz abgestreut. Glücklicherweise kam bei dem Einsatz keine Person zu Schaden. Auch der im Wohnmobil mitreisende Hund kam mit dem Schrecken davon. Im Einsatz waren die Feuerwehren Bad Eilsen, Luhden und Buchholz mit insgesamt 7 Einsatzfahrzeugen und mehr als 30 Feuerwehrmännern.

(Quelle Fotos & Text: Presse Feuerwehr Samtgemeinde Eilsen)

Related posts