Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

„Zukunft mitgestalten“: Offizieller Startschuss der Academia Rinteln

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Startfrei für die Hochschule: Am Samstag fiel der Startschuss für den Betrieb der Academia Rinteln. Bürgermeister Thomas Priemer und Professor Hans Hübner begrüßten 45 Studenten der Studiengänge „Soziale Arbeit“, Frühpädagogik“ und „Medizinalfachberufe“ im Sitzungssaal des Rathauses zur Eröffnung und zur ersten Vorlesung. „Was vor einem Jahr noch keiner für möglich gehalten hatte, ist jetzt Realität“, freute sich Priemer bei seiner Eröffnungsrede, in der er die angehenden Studenten über den bevorstehenden Ablauf informierte.

Bürgermeister Thomas Priemer (links) bei der Begrüßung der ersten Studenten an der neuen „Academia Rinteln“.

So wird es in Kürze Informationsschreiben für die Stipendienvergabe zum berufsbegleitenden Studium geben, um finanzielle Erleichterung beim berufsbegleitenden Lernen zu geben. Derzeit, so Priemer, würden auch Verhandlungen über weitere Vorlesungsräume in der Umgebung geführt, unter anderem auch im Gebäude der benachbarten Volkshochschule. Es gab Parkausweise für die Studenten, damit sie an entsprechenden Samstagen mit Vorlesungen den Rathausparkplatz kostenfrei nutzen können. Und noch eine Neuerung gab Priemer bekannt: Im Rathaus und drumherum ist jetzt ein weiteres, kostenloses W-LAN Netzwerk freigeschaltet.

Prof. Hans Hübner, Ehrenpräsident der Diploma, lieferte zum Auftakt ausführliche Infos und nannte Prüfungstermine.

Professor Hans Hübner, Ehrenpräsident der Diploma Hochschule, vielen als musikalischer Begleiter des Rintelner Canevalsvereins bekannt, gab weitere Informationen über den Ablauf der Studiengänge sowie die ersten Prüfungstermine preis. Sofort klickten die Kugelschreiber der angehenden Studenten – man will ja bestens vorbereitet sein. Hübner erinnerte daran, wie sehr die tägliche Arbeitswelt inzwischen vom Auseinanderfallen der klassischen Strukturen von Arbeitsplatz und Wohnsitz betroffen sei und die damit verbundenen Anforderungen an Digitalisierung und Virtualisierung. So könne beispielhaft die Buchführung eines Rintelner Unternehmens ihren Sitz durchaus in Indien haben. Für diese Veränderungen des Arbeitslebens müsse man gerüstet sein, neue Lösungen entwickeln und sich über den Wandel von der Agrar- und Industriegesellschaft zur Wissensgesellschaft bewusst sein. So vielfältig und verschieden wie die heutigen Anforderungen an Arbeitnehmer gestaltet sich auch das Studium an der Academia Rinteln. Mit dem wissenschaftlichen Bachelor-Abschluss nach den neuesten Bologna-Kriterien sind die künftigen Absolventen im Fachbereich Gesundheit und Soziales bestens für die Zukunft gerüstet.

Related posts