Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

„Zum Ersten, Zweiten und Dritten“: BBS Benefiz-Auktion bringt fast 2.000 Euro

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

1963,50 Euro kamen bei der Versteigerung für den guten Zweck zusammen, veranstaltet von Schülern der Klasse BGG 11A des Beruflichen Gymnasiums Gesundheit und Soziales an der BBS Rinteln beim diesjährigen Rintelner Adventszauber. Es war die 20. ihrer Art, verriet BBS-Schulleiter Herbert Habenicht.

Von links: „Weihnachtsengel“ Marie Alisha Ober und Gina Shirin Russo mit Auktionator Heiner Bartling.

Der Steinberger Ortsbürgermeister Heiner Bartling führte im Schnelldurchlauf durch die 60 Angebote, die Firmen und Unternehmen aus der Region und Umgebung im Vorfeld gespendet hatten. Brauchte es anfangs ein wenig, um das Eis zu brechen und das Publikum zum Mitbieten zu animieren, entwickelten sich manche Waren als durchaus erfolgreich.

So gab es unter anderem vier signierte Kleidungsstücke von Spielern des Bundesligisten 1. FC Bayern München zu ersteigern. Das Erste, ein Jugendtrikot von Manuel Neuer in der Größe 128, wechselte für 30 Euro den Besitzer. Ein signiertes Thiago-Trikot ging für 65 Euro über „die Theke“, während zwei unterschriebene Spielertrikots von Jérôme Boateng für 80 und 90 Euro versteigert wurden. Ansonsten reichte Bandbreite der Auktionsgegenstände vom Präsentkorb bis zur Küchenmaschine, von exklusiven Eintrittskarten fürs Turnfestival bis zum „SeeSa-Gutschein“.

Viele Bieter sicherten sich ein Schnäppchen als Weihnachtsgeschenk, manch Gegenstand brachte allerdings nicht den erhofften Erlös. Eine Rinteln-Tasse, als „seltener Fehldruck mit Rintaln-Schriftzug“ vorgestellt, konnte nicht mehr als 15 Euro erzielen. Im ostfriesischen Leer sorgte ein fehlendes „K“ auf den dortigen „Weihnachtsmart“-Tassen für einen regelrechten Hype um den lange unbemerkten Fehler, berichtete beispielsweise der NDR. Gut für Bieter, schlecht für die Spendenempfänger: Ein Motorradhelm und Gutscheine fürs Fitness-Studio wechselten ebenfalls weit unter Wert die Besitzer.

Tatkräftige Unterstützung erhielt „Auktionator“ Heiner Bartling während der mit anderthalb Stunden ungewohnt kurzen Auktionsdauer durch die beiden als Weihnachts-Engel verkleideten Helferinnen Marie Alisha Ober und Gina Shirin Russo. Zu der eingangs erwähnten Summe von rund 2.000 Euro kommt noch ein weiterer Betrag aus dem Getränke- und Speisenverkauf in der Weihnachtshütte Nummer 8 aus den Tagen zuvor. Über die Komplettsumme dürfen sich die Kinderkrebsstation des Klinikums Minden und der Kinderschutzbund Rinteln freuen.

Related posts