Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Zweimal Bronze und einmal Gold für VTR-Trampolinturnerinnen

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Mitte Mai fanden in Neustadt am Rübenberge die Bezirksmannschaftsmeisterschaften und -wettkämpfe im Trampolinturnen statt. In der Meisterschaftsklasse muss hierbei eine schwierigere Pflichtübung geturnt werden. In der Wettkampfklasse starten die Turner, die die hohen Anforderungen an die Meisterschaft noch nicht erfüllen können.

In der Wettkampfklasse starteten zwei Mannschaften der VTR, beide Mannschaften gingen mit nur drei Turnerinnen an den Start, sodass sie keine Streichwertung hatten. Im Jahrgang 2007 und jünger turnten Hanna Hoffmann, Enja Bottenbruch und Inke Bottenbruch. Inke und Enja zeigten sehr saubere Übungen und Inke turnte erstmals einen Rückensprung im Wettkampf. Einzig Hanna war etwas nervös und sie konnte ihre neue Kürübung nicht bis zum Ende durchturnen. Am Ende reichte es jedoch für einen guten 7. Platz.

Elisa Dubiel und Henrieke Schmidt starteten mit Louisa Thoke in der Klasse 2004 und jünger. Louisa war mit ihren 9 Jahren die jünsgte Turnerin in dieser Klasse, trotzdem konnte sie mit den Großen schon voll und ganz mithalten. Elisa und Henrike zeigten wie gewohnt sehr saubere Pflicht- und Kürübungen. In der inoffiziellen Einzelwertung belegten sie sogar Platz 1 und 3. In der Finalkür musste Louisa einen kleinen Wackler hinnehmen, trotzdem durfte sich das Trio über den Bronzerang freuen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In der Meisterschaftsklasse konnte im Jahrgang 2007 und jünger eine Vierermannschaft an den Start gehen. Karlotta Requardt, Lea Bokeloh, Alissa Schmal und Emely Schmal vertraten die Rintelner Farben. Alle vier zeigten sehr solide Pflichtübungen und legten hiermit den Grundstein für eine gute Platzierung. In der Kürübung turnten alle vier Mädchen ihre neue Übung zum ersten Mal auf einem Wettkampf. Diese Premiere gelang allen ganz hervorragend. Für Aufsehen sorgte hierbei Emely: Die erst 7-jährige zeigte bereits eine Übung mit zwei Salti. Nach einem spannenden Wettkampf durften die Mädchen die Bronzemedaille entgegen nehmen.

Einen Sieg erturnte sich Henrieke Rathkolb. Wie schon im vergangegen Jahr ging sie für den TuS Wunstorf an den Start. Nach einem zweiten Platz auf Kreisebene in der vorherigen Woche, setzte die Mannschaft noch einen obendrauf und sicherte sich souverän den Sieg. Mit ihren guten Kürübungen erturnte Henrieke hierbei wichtige Punkte für ihre Mannschaft. (pr/Fotos: VTR)

Related posts