Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Irmtraut Exner tritt zurück: Stellvertretende Vorsitzende im DRK Ortsverein Rinteln legt ihr Amt nieder

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Die stellvertretende Vorsitzende des DRK Ortsvereins Rinteln hat ihr Amt niedergelegt. Diese einschneidende Veränderung im DRK gab sie vor wenigen Tagen auf der Jahreshauptversammlung bekannt. Ihr Leitspruch, so Exner, sei immer gewesen: „Ein Ehrenamt muss Spaß machen, sonst kann man es knicken.“ Sie sei 13 Jahre mit Zeit, Kraft und Herzblut dabei gewesen, sagte Exner, die sich unter anderem einen Namen als stets gut gelaunte und quirlige Blutspendeleiterin gemacht hat. Mit sofortiger Wirkung legte sie ihr Amt nieder und stellte gemeinsam mit ihrem Ehemann die Aktivitäten im Ortsverein ein. Die Sonderblutspende im Rathaus der Stadt Rinteln, die am 30. März in der Zeit von 10:00 bis 14:00 Uhr stattfindet, wird Exner allerdings noch betreuen. Dann ist Schluss.

Die stellvertretende Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Rinteln legte ihr Amt überraschend nieder. (Archivfoto)

Insgesamt betreute der DRK Ortsverein Rinteln im vergangenen Jahr neun Blutspendeaktionen. Bei den fünf großen Terminen und vier Sonderblutspenden kamen 1.217 Freiwillige zum Aderlass. 171 Personen registrierten sich als Erstspender. Sechs Jubilare machen die „große 100“ voll, fünf Mal gab es Präsentkörbe für die 75. Spende, neun Mal 50. Spenden und zwölf 25. Spendenjubilare. 34 Rintelner Geschäfte besuchte die Blutspendeleiterin und warb um Gutscheine in Höhe von je 5 Euro für die Erstspender.

Related posts