Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Mit Höchstgeschwindigkeit zum Deutschen Speed-Champion

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Anfang Oktober fand in Poppenhausen unterhalb der Wasserkuppe / Rhön ( Berg der Segelflieger ) die diesjährige Siegerehrung für die Gewinner der 1. und 2. Segelflugbundesliga, der Qualifikationsliga sowie weiterer Wettbewerbe statt. Die Urkunden und Pokale wurden durch das OnLineContest – Team ( OLC ) vergeben.

Der für den Luftsportverein Rinteln e.V. (LSV) startende Reinhard Schramme ist in diesem Jahr erneut Deutscher Speed – Champion geworden. Damit konnte er seine Erfolge aus den Jahren 2012 – 2015 wiederholen. In 2016 belegte Schramme in dieser Wertung den 3. Platz. Der leidenschaftliche Segelflieger aus dem Schaumburger Land startete zu seinen schnellen Wertungsflügen entlang der Hänge des Wiehen- und Wesergebirges sowie dem Ith im Hangflug. Der schnellste Flug gelang ihm am 27.08.2017 mit dem neuen Ventus 3 mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 155 km/h.

Die Gesamtstrecke von 387 km flog er fast im reinen Geradeausflug; lediglich 5 % innerhalb des 2 ½ stündigen Zeitfensters der Wertung benötigte Schramme für das Kreisen in der Thermik. Seine sechs schnellsten Wertungsflüge ergaben 781,04 Speedpunkte und somit Platz 1. Auf Platz 2 flog Oliver Springer vom LSV Oldenburg Bad Zwischenahn mit 733,23 Punkten, gefolgt von Alexander Müller von der LSG Bayreuth mit 702,46 Punkten. Erfreulich aus Sicht des LSV ist die Tatsache, dass mit Adrian Glauner und Stefan Bachmann zwei weitere Rintelner Segelflieger auf den Plätzen 14 und 15 in dieser Rangliste geführt werden. Dies belegt einmal mehr, dass die „Rennstrecke“ entlang der Gebirgskette im Weserbergland bei vorherrschendem Südwind mit der entsprechenden Windgeschwindigkeit den Piloten schnelle Flüge garantiert. Europaweit belegt Reinhard Schramme als bester deutscher Segelflieger den 5.Platz.

Der Speed – Champion ermittelt sich aus einer Geschwindigkeitswertung. Hier werden die Schnittgeschwindigkeiten der schnellsten 6 Flüge eines Piloten über ein Zeitfenster von 2 ½ Stunden ermittelt und zu einer Gesamt-Speed zusammengefasst. Zugrunde gelegt werden dabei unter anderem die Ergebnisse der einzelnen Flugtage in den Bundes – und Landesligen innerhalb eines Jahres. Der Start zu diesen Flügen hat in der Bundesrepublik Deutschland zu erfolgen.

In der weltweiten Wertung belegt Reinhard Schramme einen hervorragenden 9. Platz mit 926,91 Speedpunkten. Zu den hier zugrunde gelegten Wertungsflügen startete er in den Wintermonaten 2016 / 2017 von der Fliegerfarm Bitterwasser in Namibia. Hier treffen sich die besten Segelflieger vom November bis Anfang Februar um dem europäischen Winter zu entfliehen und lassen ihre Flugmaschinen mit dem Container per Schiff nach Namibia transportieren. Den schnellsten Flug legte Schramme hier innerhalb des 2 ½ – stündigen Zeitfensters am 19.01.2017 über eine Distanz von 477 km mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 191 km/h zurück. In Namibia sind Streckenflüge um die 1000 km und mehr für geübte Segelflieger an der Tagesordnung, hierfür benötigen sie dann jedoch zwischen 7 – 9 Flugstunden.

(Text & Foto: Luftsportverein Rinteln)

Related posts

Beitrag unten
%d Bloggern gefällt das:

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Cookies sind Textdateien, die bei dem Besuch auf einer Internetseite auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlich, effektiver und sicherer zu machen. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, dass Sie speziell auf Ihre Interessen abgestimmte Informationen auf der Seite angezeigt bekommen. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot Ihren Kundenwünschen bestmöglich anzupassen und Ihnen das Surfen bei uns so komfortabel wie möglich zu gestalten und die Navigation zu erleichtern. Diese Website folgt der Richtlinie (§96.Abs.3.TKG.03) zum Nutzerhinweis auf die Verwendung von Cookies.

Schließen