Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Reinhard Schramme ist zweitschnellster Segelflieger Deutschlands

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Die diesjährige Siegerehrung für die Gewinner der 1. und 2. Segelflugbundesliga, der Qualifikationsliga sowie weiterer Wettbewerbe fand Anfang des Monats in Poppenhausen unterhalb der Wasserkuppe/Rhön statt.

Reinhard Schramme, der für den Luftsportverein Rinteln e.V. an den Start geht, ist in diesem Jahr als zweitschnellster Segelflieger der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Der „Speed-Champion“ ermittelt sich aus einer Geschwindigkeitswertung. Hier werden die Schnittgeschwindigkeiten der schnellsten 6 Flüge eines Piloten über ein Zeitfenster von 2:30 Stunden ermittelt und zu einer Gesamt-Speed zusammengefasst. Der Start zu diesen Flügen erfolgt in der Bundesrepublik Deutschland.

Schrammes schnelle Wertungsflüge erfolgten u.a. entlang der Hänge des Wiehen- und Wesergebirges sowie dem Ith im Hangflug. Der schnellste Flug gelang ihm mit Co-Pilot Rolf Bödeker am 30.07.2018 mit einem Arcus mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 157 km/h. Die Gesamtstrecke von 392 km flog das Team fast im reinen Geradeausflug bis an den Ostrand des Harzes; lediglich 9 % innerhalb des 150-minütigen Wertungszeitraumes benötigte das Team für das Kreisen in der Thermik. Den schnellsten Flug der Saison absolvierte Michael Lange von der FG Schwäbisch Gmünd am 22.04.2018 mit 165,46 Speedpunkten bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 175,39 km/h. Die sechs schnellsten Wertungsflüge von Reinhard Schramme ergaben 796,55 Speedpunkte und somit Platz 2. Auf Platz 1 flog Steffen Schwarzer vom LSR Aalen mit 830,69 Punkten und Platz 3 belegte Jan Kretschmer vom AC Lichtenfels mit 789,78 Punkten. Europaweit wiederholt sich das vorgenannte Ergebnis.

Rolf Bödeker (links) und Reinhard Schramme kurz vor dem Start im Arcus M. (Foto: pr)

In der weltweiten Wertung belegt Reinhard Schramme als bester deutscher Pilot einen hervorragenden 4. Platz mit 967,86 Speedpunkten. Zu den hier zugrunde gelegten Wertungsflügen startete er in den Wintermonaten 2017 / 2018 von der Fliegerfarm Bitterwasser in Namibia. Hier treffen sich die besten Segelflieger vom November bis Anfang Februar um dem europäischen Winter zu entfliehen. Den schnellsten Flug legte Schramme hier innerhalb des 2 ½ – stündigen Zeitfensters am 30.11.2017 über eine Distanz von 490 km mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 196 km/h auf einer EB 29D zurück. Aktuell sitzt Reinhard Schramme auf gepackten Koffern, um Ende Oktober wieder zur Fliegerfarm Bitterwasser aufzubrechen. (pr)

Related posts