Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Vereinsmitglieder halten dem TSV Steinbergen die Treue: Ehrungen für Artur Böger, Hannelore Möller und weitere Sportler

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Steinbergen) Thomas Mehrens zog als Vorsitzender des TSV Steinbergen eine durchwachsene Bilanz des vergangenen Sportjahres.

Das war zwar geprägt von Einschränkungen durch die Corona Pandemie, aber, so Mehrens, hatte auch seine positiven Seiten. So blieben die Sponsoren dem Verein treu und es konnte ein großes Zelt angeschafft werden und auch die Mitgliederzahl blieb weitgehend stabil.

Vereinsvorsitzender Thomas Mehres (re.) freut sich über jeweils 40 Jahre Vereinszugehörigkeit von (von links) Rita Fiedler, Klaus Henke und Birgit Kurok.

Sein Dank und Glückwunsch galt gleich zu Beginn der Jahreshauptversammlung auf dem Sportplatz Steinbergen den treuen, langjährigen Mitgliedern des Vereins. Artur Böger ist seit 60 Jahren dem Verein treu und Hannelore Möller seit 50. 40 Jahre im Verein sind Rita Fiedler, Klaus Henke, Andreas Simon und Birgit Kurok. Für 25 Jahre wurden Barbara Hobein, Claudia Mohme, Dennis Mohme, Maximilian Mast, Jonas Böger und Torsten Karg ausgezeichnet. Bei den jetzt im September anstehenden Sanierungsarbeiten der Sanitäreinrichtungen in der Turnhalle ist der einzige Pferdefuß, dass es nicht genügend Ausweichmöglichkeiten für die Sportlerinnen und Sportler gibt.

Hannelore Möller (50 Jahre dabei) und Arthur Böger (60 Jahre Vereinsmitglied) mit dem TSV-Vorsitzenden Thomas Mehrens.

Die Wahlen des Vereins verliefen ohne spektakuläre Änderungen. Michael Holm und Gerd Sasse wurden in ihren Vorstandsämtern als zweite Vorsitzende bestätigt. Schriftführerin ist Lisa Holst. Für die Sparte Tischtennis ist weiterhin Beate Mast zuständig, für den Fußball Bernd Reichelt, für die Gymnastikdamen Barbara Hobein, Tanzen Kinder Vicky Beissner, Volleyball Rolf Ehlers und Tennis Klaus Uhde. Bei den Berichten aus den einzelnen Sportsparten wurde sehr deutlich, dass überall mehr Aktive gesucht werden. Beim Volleyball mangelt es an Mitgliedern, die Tennissparte hat gerade noch zehn Sportler und auch im Fußball sucht man über Kooperationen mit anderen Vereinen Möglichkeiten, um den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten.

Der Vorstand des TSV Steinbergen bei der jüngsten Jahreshauptversammlung.

Recht ordentlich schlagen sich die „Arensburger Wanderfreunde“. Wandern liegt im Trend und Karl-Martin Pacholek weiß, wie man Wanderfreunde bei der Stange hält. Stabil ist auch die Turnsparte, die Rehasport im Steinberger Hallenbad, Nordic-Fit-Kurse, „Turnen für Jedermann“, Kindertanzen und eine Integrativ-Gruppe für Kinder mit Handicap anbietet. Und das zum Teil in Kooperation mit dem TSV Krankenhagen, um ein breiter aufgestelltes Sportangebot bieten zu können.

Related posts