Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Von Felgenfest bis Flächenbrand: Ortsfeuerwehr Strücken hat gut zu tun, doch bei Mitgliedergewinnung herrscht Flaute

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Strücken)  Die Ortsfeuerwehr Strücken wurde am 11. Februar zum ersten Einsatz des Jahres 2019 nach Hohenrode alarmiert. Es galt, einen brennenden Doppelcarport samt eingelagertem Brennholz zu löschen. Eine Aufgabe, die dank des routinierten Vorgehens nach rund 90 Minuten beendet war.

Nicht der letzte Alarm für die Ortsfeuerwehr mit ihren 22 aktiven Mitgliedern. Bereits im März wurde Unterstützung bei der Brandbekämpfung am damals noch verlassenen Steinzeichen Steinbergen angefordert. Auch technische Hilfeleistungen, wie die Rettung eines verunfallten Handwerks von einer Baustelle oder die Bewältigung von Verkehrsunfällen an der Saarbecker Straße – das Einsatzbild war stets vielfältig und die Anforderungen individuell.

Die Bandbreite reichte von der Verkehrssicherung beim Felgenfest bis zum Flächenbrand in den Ortsteilen Exten und Hohenrode. Bedarf an ehrenamtlichen Einsatzkräften gibt es also zur Genüge, einzig an der Bereitschaft hapert es im Ort. So wurden rund 70 Einwohner kontaktiert und auf die Möglichkeiten zur Mitgliedschaft in der Feuerwehr hingewiesen. Leider ohne Erfolg, wie Ortsbrandmeister Bernd Entorf auf der jüngsten Jahreshauptversammlung feststellen musste. Wie es künftig mit der „Personalgewinnung“ weitergehen soll, soll auf der kommenden Sitzung des Feuerwehrkommandos besprochen werden.

Für Feuerwehr-Nachwuchs aus eigenen Reihen ist vorerst gesorgt: Zur Feuerwehrfrau-Anwärterin wurde Ronja Susewind ernannt, zum Feuerwehrmann-Anwärter Jonas Heger. Feuerwehrmann des Jahres 2019 ist Achim Heger. Und die Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Ortsfeuerwehr Strücken erhielt Heinrich Gille. Und weitere, gute Nachrichten gab es auch zu vermelden: Für den Sommer darf sich die Feuerwehr Strücken auf ein neues „MTF“ (Mannschaftstransportfahrzeug) freuen.

Related posts