Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

39. Rintelner Musiktage 2016: Kirchenmusik an St. Nikolai Rinteln und im Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Die Musik an St. Nikolai steht im Oktober und November ganz im Zeichen der „39. Rintelner Musiktage“. In Konzerten, Gottesdiensten und Vorträgen stehen in diesem Jahr die biblischen Erzählungen über die israelitischen Könige Saul und David im Mittelpunkt.

Im Eröffnungskonzert der Rintelner Musiktage am Sonntag, 30. Oktober, 17 Uhr erklingt Musik für Harfe und Orgel. Die Harfe gilt als das Instrument des biblischen Königs David. In zahlreichen Darstellungen steht sie als Symbol für seine musikalische Begabung. Durch seinen Gesang konnte David sogar den jähzornigen Herrscher Saul besänftigen.
Die Wirkung der Harfenklänge können die Besucher der Eröffnungskonzertes selbst erfahren, wenn die Harfenistin Jenny Meyer (Detmold) und Kantorin Daniela Brinkmann an der Orgel Originalwerke und Transkriptionen von Georg Friedrich Händel, Carl Philipp Emmanuel Bach, Josef Blanco und anderen zu Gehör bringen. Der Eintritt zum Eröffnungskonzert ist frei.

rintelnaktuell-39-rintelner-musiktage-2016

Höhepunkt der „39. Rintelner Musiktage“ ist die Aufführung des Oratoriums „Saul“ von Georg Friedrich Händel am Sonntag, 13. November ab 17 Uhr. Solisten, der Schaumburger Oratorienchor, der Jugendchor St. Nikolai und das Barockorchester „L ́Arco Hannover“ präsentieren dieses großartige Werk, das auf der Schwelle zwischen Oratorium und Oper steht. Mit dramatischen Mitteln erzählt der Komponist die Geschichte Sauls und seines Nachfolgers David. Er nutzt dabei die große Palette barocker Tonsprache aus, um ein musikalisches Drama voller Affekte zu schaffen. Kurzweilige Arien und Rezitative wechseln sich mit mitreißenden Chören und instrumentalen Zwischenspielen ab. Auch die Instrumentierung des Oratoriums bietet einen wahren Ohrenschmaus: ungewöhnlich farbenreich setzt Händel neben Streichern, Holz- und Blechbläsern auch Pauken, ein Glockenspiel, Cembalo, Harfe und Orgel ein.
Für die Rintelner Aufführung hat die Dirigentin, Kantorin Daniela Brinkmann, das opulente Werk behutsam gekürzt. Mit zwei kurzen Pausen wird das Konzert etwas mehr als zweieinhalb Stunden dauern. Das Oratorium wird in englischer Originalsprache aufgeführt, zum Verständnis erhalten die Besucher ein ausführliches Textheft mit deutscher Übersetzung und Erläuterungen.
Zur Einführung in das Oratorienkonzert werden zwei Vorträge angeboten. Am Donnerstag, 3. November, 19 Uhr führen Pastorin Sabine Schiermeyer und Superintendent Andreas Kühne-Glaser in die theologischen Hintergründe der Saul-Erzählung ein. Sie stellen die im Oratorium vertonten Texte in den biblischen Zusammenhang. Der Vortrag findet im Ev. Gemeindehaus, Ostertorstr. 1, statt.

Kantorin Daniela Brinkmann (Foto: privat)
Kantorin Daniela Brinkmann (Foto: privat)

Kantorin Daniela Brinkmann stellt das Oratorium am Dienstag, 8. November musikalisch vor. Sie erläutert dabei auch die Entstehung des Werkes und wird in Klangbeispielen auf Besonderheiten der Komposition aufmerksam machen. Beginn ist um 19 Uhr in der St. Nikolai-Kirche.

Das Abschlusskonzert der „39. Rintelner Musiktage“ findet am Samstag, 19. November ab 20 Uhr statt. Silke Strauf und Claas-Berend Harders präsentieren eine Bearbeitung von Johann Sebastian Bachs Goldberg-Variationen für zwei Bassgamben. So wie die Musik Davids beruhigende Wirkung auf König Saul hatte, sind die Goldberg-Variationen einer Anekdote nach ebenfalls zur Aufheiterung eines Adligen geschrieben worden. Graf Keyserlingk soll sie von Bach erbeten haben in der Hoffnung, „dass er dadurch in seinen schlaflosen Nächten ein wenig aufgeheitert werden könnte“. Die Nikolai-Kirche wird für dieses Konzert, passend zu der „nächtlichen Musik“, mit vielen Kerzen in stimmungsvolles Licht gehüllt.

silke-strauf_claas-berend-harders_goldbergvariationen
Silke Strauf und Claas-Berend Harders (Foto: privat)

In einer Gottesdienstreihe werden während der Musiktage verschiedene Episoden aus dem Leben der beiden Könige Saul und David thematisiert. Am Sonntag, 16. Oktober ab 11.30 Uhr feiert Pastorin Sabine Schiermeyer einen Krabbelgottesdienst unter dem Titel „Kleiner Mann ganz groß – wie David König wird“ in St. Nikolai. Familien mit Kleinkindern (0-6 Jahre) sind herzlich dazu eingeladen, auch zum anschließenden Mittagessen im Gemeindehaus.

„Von der Kraft der Musik – David spielt die Harfe für Saul“ ist das Motto des Gottesdienstes am Sonntag, 23. Oktober um 10 Uhr, den Superintendent Andreas Kühne-Glaser, der Nikolaichor und Kantorin Daniela Brinkmann gestalten.

Lektorin Irmtraud Brendel widmet sich in ihrer Predigt am Sonntag, 30. Oktober ab 10 Uhr der ungewöhnlichen Begebenheit, in der König Saul die Totenbeschwörerin von En-Dor aufsucht.
Die Chöre der Singschule gestalten mit dem Musical „König David“ von Thomas Riegler einen Familiengottesdienst am Sonntag, 6. November ab 10.30 Uhr. Das Musical erzählt mit schwungvollen und berührenden Lieder, wie der Hirtenjunge David zum König gesalbt wird, wie er mit seiner Musik König Saul besänftigt, wie er den Kampf gegen Goliath gewinnt und schließlich König von Israel wird. Die Aufführung wird von einem Instrumentalensemble begleitet. Die Leitung haben Kantorin Daniela Brinkmann und Pastorin Sabine Schiermeyer.
Am Volkstrauertag, Sonntag, 13. November, 10 Uhr geht Pastorin Sabine Schiermeyer in ihrer Predigt der Frage „Massaker im Namen Gottes? Saul und Gott und der Krieg“ nach.

Das ausführliche Veranstaltungsheft der Musiktage liegt in Geschäften und Kirchen aus und ist unter www.nikolai-rinteln.de zu finden. Karten für das Oratorienkonzert (Saul) und das Abschlusskonzert (Goldberg-Variationen) sind im Vorverkauf u.a. bei der Volksbank in Schaumburg erhältlich.


39. Rintelner Musiktage 2016 – Veranstaltungsübersicht

Sonntag, 16. Oktober, 11.30 Uhr, St. Nikolai-Kirche
Krabbelgottesdienst für Kinder (0-6 Jahre) und Familien
Kleiner Mann ganz groß – wie David König wird
Pastorin Sabine Schiermeyer

Sonntag, 23. Oktober, 10 Uhr, St. Nikolai-Kirche
Gottesdienst: Von der Kraft der Musik – David spielt die Harfe für Saul Musik: Nikolaichor, Kantorin Daniela Brinkmann
Superintendent Andreas Kühne-Glaser, Predigt

Sonntag, 30. Oktober, 10 Uhr, St. Nikolai-Kirche
Gottesdienst: Was an den Quellen von En-Dor geschah – Saul und die Totenbeschwörerin Lektorin Irmtraud Brendel, Predigt

Sonntag, 30. Oktober, 17 Uhr, St. Nikolai-Kirche Eröffnungskonzert: Musik für Harfe und Orgel Jenny Meyer, Harfe; Daniela Brinkmann, Orgel

Donnerstag, 3. November, 19 Uhr, Ev. Gemeindehaus (Ostertorstr. 1) Vortrag: Wer war König Saul?
Pastorin Sabine Schiermeyer, Superintendent Andreas Kühne-Glaser

Sonntag, 6. November, 10.30 Uhr, St. Nikolai-Kirche
Familiengottesdienst Musical „König David“ von Thomas Riegler
Ev. Singschule St. Nikolai, Instrumentalensemble, Pastorin Sabine Schiermeyer

Dienstag, 8. November, 19 Uhr, St. Nikolai-Kirche
Vortrag: Musikalische Einführung in Händels Oratorium Kantorin Daniela Brinkmann

Sonntag, 13. November, 10 Uhr, St. Nikolai-Kirche
Gottesdienst: Massaker im Namen Gottes – Saul und Gott und der Krieg Pastorin Sabine Schiermeyer, Predigt

Sonntag, 13. November, 17 Uhr, St. Nikolai-Kirche
Oratorienkonzert: „Saul“ von Georg Friedrich Händel
Solisten, Schaumburger Oratorienchor, Jugendchor St. Nikolai Barockorchester „L ́Arco Hannover“, Leitung: Daniela Brinkmann

Samstag, 19. November, 20 Uhr, St. Nikolai-Kirche
Konzert: „Goldberg-Variationen“ von Johann Sebastian Bach Silke Strauf und Class Harders, Bassgamben

Related posts