Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Auszeichnungen in Silber und Bronze

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Auf der Versammlung des Kreisfeuerwehrverbands im Ratsgymnasium Stadthagen wurden 13 Feuerwehrleute für ihre besonderen Leistungen in ihren jeweiligen Feuerwehren ausgezeichnet, darunter auch Mitglieder von Rintelner Ortsfeuerwehren:

Dirk Dehne – Deutsches Feuerwehrehrenkreuz in Silber

Als aktives Mitglied der Feuerwehr Meinsen-Warber-Achum übernahm Dirk Dehne frühzeitig Führungsaufgaben. Seit nunmehr 18 Jahren ist er Ortsbrandmeister. Seit 2015 ist er zudem stellv. Abschnittsleiter des Brandschutzabschnitts Süd und Bereitschaftsführer der Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd.

Jörg Böhnke – Deutsches Feuerwehrehrenkreuz in Silber

1972 trat Jörg Böhnke in die Jugendfeuerwehr Lindhorst ein und 1979 in die Einsatzabteilung übernommen. 1982 wurde er zum stv. Jugendfeuerwehrwart gewählt und von 1991 bis 1997 war er Jugendfeuerwehrwart.
Von 1991 bis 2006 übte Jörg Böhnke das Amt des Gemeindejugendwartes aus. Er hatte maßgeblichen Anteil an der Gründung von 3 Jugendfeuerwehren in der Samtgemeinde Lindhorst. In den Kreiszeltlagern von 1987 bis 2008 war er als Ressortleiter Sanitätswesen tätig. 1997 folgte die Wahl zum stellvertretenden Ortsbrandmeister der Feuerwehr Lindhorst, seit 2003 steht er dieser als Ortsbrandmeister vor.

Jörn Wille – Deutsches Feuerwehrehrenkreuz in Silber

Jörn Wille ist aktives Mitglied in der Feuerwehr Südhorsten. Nach der Absolvierung der erforderlichen Lehrgänge übernahm er zahlreiche Führungsaufgaben. Er war stv. Ortsbrandmeister der Feuerwehr Südhorsten. Seit 2009 ist er stellv. Gemeindebrandmeister der Feuerwehren der Samtgemeinde Nienstädt und für das Lehrgangswesen auf Kreis- und Landesebene verantwortlich.

 

Jens Löffler – Deutsches Feuerwehrehrenkreuz in Silber

Jens Löffler ist aktives Mitglied der Schwerpunktfeuerwehr Rodenberg. Sehr früh übernahm er Führungsaufgaben. Von 2002 bis 2016 war er stellv. Gemeindebrandmeister der 14 Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Rodenberg. Am 04.11.16 übernahm er die Funktion des Gemeindebrandmeisters der Samtgemeinde Rodenberg.

Jörg Wunnenberg – Deutsches Feuerwehrehrenkreuz in Silber

Jörg Wunnenberg ist aktives Mitglied der Feuerwehr Bergkirchen. Nach erfolgreicher Absolvierung sämtlicher Führungslehrgänge übernahm er sehr früh Führungsaufgaben in der Feuerwehr Bergkirchen. Jörg Wunnenberg war vom 12.12.2002 bis 29.12.2012 stellvert. Ortsbrandmeister und vom 30.12.12 bis heute Ortsbrandmeister. Weiterhin übernahm er früh Verantwortung auf der Ebene der Samtgemeinde Sachsenhagen. Seit 2006 führt er die Funktion des stellv. Gemeindebrandmeisters aus.

Uwe Weiland – Deutsches Feuerwehrehrenkreuz in Bronze

Uwe Weiland trat 1975 in die Jugendfeuerwehr Röcke ein, wechselte 1977 in die Einsatzabteilung. Nach der Absolvierung der erforderlichen Lehrgänge übernahm er in der Feuerwehr Röcke u.a. die Funktionen Gerätewart und Sicherheitsbeauftragter. Seit 2002 ist er in der Maschinistenausbildung in der Kreisausbildung tätig, der er seit 2008 als Fachbereichsleiter erfolgreich leitet.

Thomas Deppmeier – Deutsches Feuerwehrehrenkreuz in Bronze

Thomas Deppmeier ist aktives Mitglied der Feuerwehr Südhorsten. Von 1999 bis 2003 war er stellv. Ortsbrandmeister. Seit 2003 bis heute ist er Ortsbrandmeister der Feuerwehr Südhorsten. Die Feuerwehr zeichnet sich u.a. für die hervoragende Jugendarbeit aus, die Thomas Deppmeier vorbildlich fördert. Auf Kreis- und Gemeindeebene engagierte sich Thomas als Wertungsrichter.

Stephan Kliver – Deutsches Feuerwehrehrenkreuz in Bronze

Stephan Kliver ist im Dezember 1980 in die Jugendfeuerwehr Lauenhagen und wechselte 1987 in die Einsatzabteilung. Nach den erfolgreich absolvierten Lehrgängen übernahm er ab Januar 2008 die Funktion des stv. Ortsbrandmeisters und ab 01.01.2012 die Funktion des Ortsbrandmeisters. Nach der einvernehmlichen Fusion der Feuerwehren Nordsehl und Lauenhagen ist er seit dem 01.04.15 Ortsbrandmeister der Stützpunktfeuerwehr Nordsehl-Lauenhagen. Stephan Kliver ist überaus aktiv in der Ausübung seiner Funktion.

Alle Geehrten und Beförderten mit Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote (links). (Foto: pr)

Reinhard Möller – Deutsches Feuerwehrehrenkreuz in Bronze

Reinhard Möller ist 1973 in die Jugendfeuerwehr Ahe eingetreten und seit 1977 in der Einsatzabteilung aktiv. Er übernahm vom 31.1.87 bis 22.4.97 die Funktion des Jugendwartes und vom 20.6.90 bis 22.5.97 die Funktion des stellv. Ortsbrandmeisters. Seit dem 25.01.2002 ist Reinhard Möller Ortsbrandmeister der Feuerwehr Ahe und engagiert sich sehr stark im Berech der Wettbewerbe auf Stadt-, Landkres- und Landesebene. Weiterhin ist er Ansprechpartner der Feuerwehren der Stadt Rinteln betreffend des Verwaltungsprogrammes FeuerOn.

Markus Meier – Deutsches Feuerwehrehrenkreuz in Bronze

Markus Meier ist am 1.11.1977 in die Jugendfeuerwehr Goldbeck eingetreten, nach Übernahme in die Einsatzbabteilung der Feuerwehr durchlief er die Führungsausbildung. Als Stadt-Jugendfeuewehrwart hat er die Geschicke der 17 Jugendfeuerwehren der Stadt Rinteln hervorragend geleitet. Seit dem 01.03.2013 ist er Ortsbrandmeister der Feuerwehr Goldbeck. Markus Meier legt ein besonderes Augenmerk auf die Nachwuchsgewinnung in der Jugendfeuerwehr.

Kai-Uwe Entorf – Deutsches Feuerwehrehrenkreuz in Bronze

Kai-Uwe Entorf trat 1981 in die Feuerwehr Hohenrode ein. Er übernahm frühzeitig Funktionen in der Feuerwehr. Er war Gerätewart von 1986 bis 1992 und von 1994 bis 1997. Nach kurzer Zeit als stv. Ortsbrandmeister, 11.01.1997 bis 09.01.1998, übernahm er am 10.01.1998 das Amt des Ortsbrandmeisters.

Frank Köpper – Deutsches Feuerwehrehrenkreuz in Bronze

Frank Köpper ist im Mai 1978 in die Freiwillige Feuerwehr Nordsehl eingetreten. Von 1997 bis 2015 war Frank Köpper Ortsbrandmeister der Feuerwehr Nordsehl. Nach der einvernehmlichen Fusion der Feuerwehren Nordsehl und Lauenhagen ist er bis heute stellv. Ortsbrandmeister. Weiterhin war er viele Jahre Ausbilder im Bereich der Atemschutzgeräteträgerausbildung und betreut heute noch den Leistungsnachweis. Frank Köpper ist seit 1993 eine tragende Säule des Gerätewagens Atem- und Strahlenschutz in der Umweltschutzeinheit des Landkreises Schaumburg.

Christoph Schuster – Deutsches Feuerwehrehrenkreuz in Bronze

Christoph Schuster ist aktives Mitglied der Feuerwehr Vehlen. Von 1997 bis 2002 war er bereits Ortsbrandmeister der Feuerwehr Vehlen. Seit dem 10.10.2008 bis heute steht er der Feuerwehr als Ortsbrandmeister vor. Bei der Feuerwehr Vehlen ist der kreiseigene ABC-Erkunder stationiert, das erfordert ein besonderes Engagement von ihm und seinen Kameradinnen und Kameraden. (pr)

(Quelle: https://www.shg-aktuell.de/2019/03/12/13-feuerwehrleute-fuer-besondere-leistungen-ausgezeichnet/)

Related posts