Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Baumaschine kaputt: Ortsdurchfahrt Todenmann wird erst nächste Woche asphaltiert

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Geplant war, heute mit der Asphaltierung der Ortsdurchfahrt Todenmann zu beginnen. Daraus wird nichts, ein Maschinenschaden am Asphaltfertiger legt die Pläne bis Anfang nächster Woche auf Eis.

Das Ersatzteil wird erst noch geliefert, der Fertiger muss morgen im Laufe repariert werden. Die ausführende Baufirma wird in der Zwischenzeit andere Arbeiten erledigen, teilt Markus Brockmann von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hameln, mit.

Dann geht es Schlag auf Schlag: Nächste Woche soll das Teilstück seine Tragschicht bekommen, die Verschleißschicht wird erst nächstes Jahr aufgetragen. Pünktlich zu Weihnachten folgt dann am 23. Dezember die Freigabe – aber nur für Anlieger, wie Brockmann sagt. Die Umleitungen bleiben wie gehabt ausgeschildert.

02-rintelnaktuell-l441-ortsdurchfahrt-todenmann-hauptstrasse-17.12.15
Die für heute geplante Asphaltierung der Fahrbahn wurde auf Anfang nächster Woche verschoben.

Nach den Weihnachtsferien der Baufirma folgt die Wiederaufnahme der Bauarbeiten, voraussichtlich am 4. Januar. „Es ist auch möglich, dass die Baufirma erst am 11. Januar wieder anfängt“, so Brockmann. Dann erfolgt die Fertigstellung der Drahtgitterzäune, um die Böschung am Radweg zu stabilisieren und das Fertigpflastern der Gehwege. Die nächste Baustellen-Infoveranstaltung seitens der Stadt Rinteln soll am 13. Januar um 18:00 Uhr im Gasthof „Zur Linde“ stattfinden. Dort werden die Bürger über Fortschritte auf dem Laufenden gehalten und können Fragen stellen.

01-rintelnaktuell-l441-ortsdurchfahrt-todenmann-hauptstrasse-17.12.15

 

Related posts