Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Konzert der Schaumburger Preisträger des 57. Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) „Jugend musiziert“ ist das renommierteste Musikförderprojekt Deutschlands. Knapp eine Million Kinder und Jugendliche haben in den 57 Jahren seines Bestehens bei „Jugend musiziert“ mitgemacht. Für viele von ihnen ist dies der erste Schritt in eine erfolgreiche Musikkarriere.

Im Forum der Sparkasse Schaumburg in der Klosterstraße wurden diesmal 22 junge Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 14 Wertungen geehrt. Elf Mal der erste Preis, davon sieben mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb. Drei Mal der zweite Preis. Die Altersgruppen sind von sechs Jahren bis 19 Jahren. Die jüngste Teilnehmerin war die sechsjährige Amelie Pedersen, in der Wertung Klavier, die den 2. Preis holte.

Die stellvertretende Landrätin Helma Hartmann-Grolm begrüßte die jungen Preisträger im voll besetzten Sparkassenforum mit den Worten: „Musik macht das Leben bunt und voller Freude“. Die Bandbreite reichte diesmal an Musikinstrumenten von Harfe, Klavier, Trompete, Posaune, bis zur Klarinette. Gespielt wurden unter anderem Stücke von Dimitri Kabalewski, John Playford, Anika Dobreff, Johann Sebastian Bach sowie Chopin. Einige Stücke waren dem Wetter angepasst, wie zum Beispiel der „Regenwetter-Blues“ von Gunter Kretschmer.

Preisgekröntes Trompetenduo: Lena Gellermann und Greta Amelung (beide 9 Jahre) spielen seit 3 Jahren Trompete. Auf dem Musikfest in Hessisch Oldendorf entdeckte Lena (links im Bild) ihre Liebe zur Trompete, als sie sich daran ausprobieren durfte.

KJMS-Leiter Lutz Göhmann, der sich im Vorstand des Regionalausschusses von „Jugend musiziert“ engagiert, überreichte anschließend die Urkunden. Von der Sparkasse gab es für jeden jungen Preisträger eine Notenpultleuchte. Der Landeswettbewerb findet vom 19. bis 22. März 2020 in der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover statt.

(Text & Fotos: sk)

Related posts