Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Neuer Kripo-Leiter bei der Polizei Rinteln

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Über personelle Veränderungen bei der Polizei Rinteln informierte jetzt Polizeichef Wilfried Korte im Rahmen eines Pressegesprächs. Neuer Leiter des Kriminalermittlungsdienstes (KED) ist Polizeihauptkommissar Wilhelm Meyer. Der 55-Jährige ist bereits seit Ende Januar in Diensten der Rintelner Polizei, kommt aus Coppenbrügge und hat eine besondere Verbindung zur Weserstadt. Er hat in jungen Jahren eine Ausbildung zum Landmaschinenmechaniker an den Berufsbildenden Schulen Rinteln absolviert und kehrte jetzt nach „Zwischenstationen“ bei Polizeidienststellen im Kreis Hameln-Pyrmont zurück.

Die bisherige KED-Leiterin Daniela Kempa wechselte im Oktober vergangenen Jahres zur Polizei nach Nienburg, wo sie den Einsatz- und Streifendienst leitet und zur 1. Polizeihauptkommissarin befördert wurde.

Meyer lobt die gute Zusammenarbeit mit den Rintelner Kollegen und freut sich auf eine gute gemeinsame Zeit, wie er sagt. Veränderungen bei der Führung des 15-köpfigen Kripo-Teams will er nicht ausschließen, es aber mit „Ruhe und Gelassenheit“ angehen lassen. Unterdessen macht man sich bei der Führungsriege der Polizei Gedanken um eine Renovierung des Dienstgebäudes oder eine Erweiterung der Räume. Die Wache ist zwar barrierefrei über einen Aufzug zu erreichen, die Unterbringung in den derzeitigen Räumen im Hasphurtweg sei aber „suboptimal“, wie Korte es ausdrückt. Auch ein Umzug in ein anderes Gebäude wird nicht ausgeschlossen. Beispielsweise in die Räume der jetzigen IGS am Kollegienplatz, die nach Fertigstellung des Neubaus an der Burgfeldsweide frei würden. Im Zentrum, bürgernah, leicht zu erreichen? „Diese Lage wäre klasse“, so Korte.

Von links: Polizeichef Wilfried Korte, die ehemalige KED-Leiterin Daniela Kempa, der neue KED-Leiter Wilhelm Meyer und Streifendienstleiterin Tamara Ehrmantraut-Riechers.

Related posts