Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Neues Fahrzeug und Jubiläum: Jugendfeuerwehr Steinbergen feiert 60. Geburtstag

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Steinbergen) Die Feuerwehr Steinbergen hat in diesem Jahr gleich mehrfach Grund zur Freunde. Zum Einen erhält die 219 Mitglieder starke Truppe im Bergdorf (41 Aktive) demnächst das lang erwartete Katastrophenschutzfahrzeug des Bundes. Die Ausbildung daran soll zügig beginnen.

Stefanie Beerling (2.v.r.) wurde zur Feuerwehrfrau befördert und Sascha Moldenhauer (2.v.l.) zum Feuerwehrmann.

Zum Anderen wird die Jugendfeuerwehr Steinbergen mit ihren 12 Mitgliedern in diesem Jahr 60 Jahre alt. Am 25. April ist es soweit, zur Feier des „sechsfach“ runden Geburtstags soll es Fest geben, stellte Ortsbrandmeister Lars Hildebrand in Aussicht.

Mitte: Der neue Oberlöschmeister Pascal Rinne. Rechts: Ortsbrandmeister Lars Hildebrand. Links: Stadtbrandmeister Friedel Garbe.

Mit insgesamt 29 Einsätzen, darunter einige dank der Autobahnnähe auch auf der A2, hatte die Feuerwehr Steinbergen gut zu tun und konnte auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. Auch im neuen Jahr wird es wieder einiges zu tun geben. In Sachen Wettbewerbe steht am 7. März schon einmal der Kuppelcontest der Rintelner Jugendfeuerwehren in der Sporthalle auf der Tagesordnung.

Stadtbrandmeister Friedel Garbe überbrachte Grußworte.

Beförderungen und Ehrungen: Stefanie Beerling wurde zur Feuerwehrfrau befördert und Sascha Moldenhauer zum Feuerwehrmann. Die Beförderung zur Hauptfeuerwehrfrau ging an Regina Marchlewski und zum ersten Hauptfeuerwehrmann an Frederik Barner. Oberlöschmeister wurde Pascal Rinne. Die Beförderung von Olaf Marutt zum Oberfeuerwehrmann wird nachgeholt.

Related posts