Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Rintelner Verkehrsrambo ab sofort zu Fuß unterwegs

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Ein rabiater Rintelner Verkehrsteilnehmer wurde jetzt von der Polizei eingebremst.

Am Samstag, dem 11.10.2014, wurde die Polizei gegen 21:10 Uhr von einem 26-jährigen PKW-Fahrer aus Rinteln benachrichtigt, dass er von einem anderen Autofahrer in der Rintelner Nordstadt verfolgt und ausgebremst worden sei. Er fühle sich von dem anderen Fahrer bedroht, so der Anrufer.

Bereits gegen 20:00 Uhr wurde der 26-jährige von dem anderen PKW-Fahrer bis zu seiner Haustür verfolgt. Da habe ihn der Verfolger bereits übelst beleidigt, so die Polizei. Als der Betroffene dann etwa eine Stunde später mit seiner Familie zum Einkaufen fahren wollte, war der andere PKW plötzlich wieder hinter ihm.

Er wurde von dem PKW dann überholt und ausgebremst. Der andere Fahrer sei Polizeiangaben zufolge ausgestiegen und auf ihn zugekommen. Dabei soll er mit einem Gegenstand, der aber nicht näher beschrieben werden kann, auf ihn zugekommen sein. Der Geschädigte konnte aber mit seinem PKW flüchten und informierte dann die Polizei.

Im Rahmen der Fahndung konnte der „Verfolger“ dann gegen 21:30 Uhr in der Hermannstraße gestoppt werden. Die Beamten stellten fest, dass der 35-jährige PKW-Fahrer aus Rinteln erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab, dass er über 1,7 Promille Alkohol im Blut hatte. In der Dienststelle musste er sich dann eine Blutprobe entnehmen lassen und sein Führerschein wurde einbehalten. Zusätzlich muss er sich wegen Beleidigung und Bedrohung strafrechtlich verantworten.

Related posts