Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

TSV Krankenhagen freut sich über Mitgliederzuwachs

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Krankenhagen) Der Start ins Jahr 2018 gestaltete sich für den TSV Krankenhagen etwas holprig. Nach dem Ausscheiden von Heinz Georg Küster als Vorsitzender fand sich zunächst kein Nachfolger, weshalb Christel Struckmann das Amt übernahm – „nur als Übergangslösung“, wie sie auf der jüngsten Jahreshauptversammlung ankündigte. Sie wolle sich höchstens bis zu ihrem 60. Lebensjahr mit der Vereinsleitung beschäftigen. Wie sie erklärte, hätten die Ereignisse im vergangenen Jahr Einfluss auf ihre Bereitschaft gehabt, ihre freie Zeit für andere einzusetzen.

Der TSV Krankenhagen kann sich über steigende Mitgliederzahlen freuen.

Für Verärgerung bei einigen Mitgliedern sorgt nach wie vor die Kartenzahlung an der Tankstelle in Krankenhagen, erklärte die Vereinsvorsitzende in ihrem Jahresbericht. Auf den Kontoauszügen tauche die Bezeichnung „TS Krankenhagen“ (für Tankstelle) auf, was dem „TSV Krankenhagen“ zwar sehr ähnelt, jedoch in keinem Zusammenhang steht. Genervte Anrufer drohten aufgrund der unverständlichen „Beitragszahlung“ schon mal, den Verein verklagen zu wollen, schilderte Struckmann und stellte klar: Der Sportverein bucht seine Beiträge am 1. März und am 1. September ab, die Verwaltung werde über ein DFB-Programm abgewickelt und sei nicht manipulierbar.

Die Umstrukturierung habe positive Folgen für den Verein gehabt, sagte die Vereinsvorsitzende. 50 Prozent weniger Austritte in 2018, bei gestiegener Neueintritte. Der TSV konnte sich zum Jahresende über 622 Mitglieder freuen. Nicht freuen konnte sich die Vereinsleitung über zahlungsunwillige Mitglieder und trennte sich von diesen. Offenbar sei es einfacher, seine Einzugsermächtigung zu widerrufen als eine fristgerechte Kündigung zu schreiben, so Struckmann weiter. Trotz widerrufener Abbuchung hätten einzelne Mitglieder an allen Vereinsangeboten teilgenommen.

Von links: Christel Struckmann, Heinrich Kuhlmann, Stephan Wedler.

Im festlichen Teil des Abends gab es eine ganze Reihe von Ehrungen vorzunehmen. Als 600. Mitglied erhielt Luis Kryger einen Fußball geschenkt. 50 Jahre Vereinszugehörigkeit konnte Heinrich Kuhlmann feiern, 25 Jahre mit dabei sind Rosa Brenneke, Heike Gabriel, Andrea Schermer, Heike Schorling und Stephan Wedler. Zum „Sportler des Jahres“ wurden Walter Leopold und Tino Doerfert gekürt und der Titel „Torjäger der Saison 2017/18“ ging an Peter Dresenkamp.

Fürs junge, neue Jahr sind bereits zahlreiche Aktionen angekündigt. So werden weitere Kooperationen mit dem SC Schwalbe Möllenbeck und dem TSV Exten angestrebt, um ein Abwandern in größere Vereine zu verhindern und ein breiteres Angebot im Mannschaftssport anbieten zu können. Jede der Vereinssparten wird zur Vereinfachung der Organisation ein eigenes Konto zur Verwaltung von Spartengeldern erhalten und ein Film über den TSV Krankenhagen soll ebenfalls gedreht werden.

Related posts