Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

„Über die Hand begegnen – Schule is(s)t mehr“: Kennenlernen durch Kochen

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Am vergangenen Freitag war es soweit: Schülerinnen und Schüler aus der Hildburgschule lernten Familien und Kinder mit Migrationshintergrund aus dem Flüchtlingswohnheim im Kerschensteiner Weg kennen.

Die Aktion mit Namen „Über die Hand begegnen – Schule is(s)t mehr“ wurde von Lehramtsanwärter Amjad Ghattas aus der Hildburgschule im Rahmen seiner Examensarbeit ins Leben gerufen. Unterstützung fand das Vorhaben von der Arbeiterwohlfahrt (AWO), der Stiftung für Rinteln, der Stadt Rinteln und der Schule am Ostertor.

03-rintelnaktuell-schule-isst-mehr-projekt-stiftung-fuer-rinteln-fluechtlinge-einheimische-kochen-pestalozzi
Hintere Reihe, mittig: Lehramtsanwärter Amjad Ghattas mit Teilnehmern des Projekts. (Foto: rr)

Ziel der Aktion ist es, dass sich die Flüchtlinge und die deutschen Kinder besser kennen lernen – sowohl in der persönlichen Ebene, als auch in der Esskultur. Vier weitere Termine mit gemeinsamen Treffen sind noch offen, geplant sind dort jeweils zwei Rezepte, die gekocht werden – je ein einheimisches und eins der Flüchtlinge.

05-rintelnaktuell-schule-isst-mehr-projekt-stiftung-fuer-rinteln-fluechtlinge-einheimische-kochen-pestalozzi
(Foto: rr)

Weitere Termine stehen fest

„Als wir in den Klassen den Aufruf gestartet haben, waren wir überrascht wie viele Kinder sich für dieses Projekt interessieren“, erzählt Ghattas begeistert. „Teilweise hat sich knapp die Hälfte der Klasse gemeldet. Wenn man bedenkt, dass nur um die 20 Leute in die Küche passen, ist das schon mehr als genug“.

Die künftigen Termine sind am 21.10. zum Thema „Gemüse“, am 18.11. „Dessert“, 16.12. „Backen“ und am 13.1.2017 „Fleisch“. Alle Gerichte werden zusammen in der Schulküche in der Ostertorstraße zubereitet.

02-rintelnaktuell-schule-isst-mehr-projekt-stiftung-fuer-rinteln-fluechtlinge-einheimische-kochen-pestalozzi
Von links: Veronika Matamu, Integrationsbeauftragte der Stadt Rinteln, mit den beiden „Bufdis“ (Bundesfreiwilligendienst) Tim Gersonde und Alaa al Hariri.

An diesem ersten gemeinsamen Treffen brachte jeder, der wollte, etwas mit und stellte es den anderen Teilnehmern zur Verfügung. Eine harmonische und begeisterte Atmosphäre der rund 50 Teilnehmer ließ vermuten, dass die Aktion auch in Zukunft sehr gut bei jung und alt ankommen wird. Na dann, guten Appetit! (rr)

Die Stiftung für Rinteln ist eine ehrenamtliche Einrichtung, die Gelder und Spenden verwaltet um in Rinteln Gutes zu tun. Wer die Stiftung für Rinteln finanziell unterstützen möchte, findet hier die Bankverbindung:

Stiftung für Rinteln
Sparkasse Schaumburg
BLZ 255 514 80
Kto-Nr. 510 100 001
IBAN: DE33 2555 1480 0510 1000 01
BIC: NOLADE21SHG

04-rintelnaktuell-schule-isst-mehr-projekt-stiftung-fuer-rinteln-fluechtlinge-einheimische-kochen-pestalozzi
(Foto: rr)
01-rintelnaktuell-schule-isst-mehr-projekt-stiftung-fuer-rinteln-fluechtlinge-einheimische-kochen-pestalozzi
(Foto: rr)

Related posts