Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

„Überall auf der Welt scheint die Sonne“ – und am Sonntag in Möllenbeck besonders intensiv

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Möllenbeck) Bei sommerlichen Temperaturen zeigte sich die Klosterkirche Möllenbeck an diesem Sonntag als willkommener Schattenspender und dank des dicken Mauerwerks auch als bevorzugter Veranstaltungsort.

Angesichts der Tatsache, dass das Quecksilber am derzeit wärmsten Tag des Jahres in den 30-Grad-Regionen verweilte, passte es nur gut, dass der Möllenbecker Gesangsverein Polyhymnia ein großes Chor-Konzert innerhalb der üppigen Kirchenmauern eingeplant hatte.

Zahlreiche Gastchöre sagten ihren Auftritt zu, darunter „Immergrüner Liederreigen“ aus dem benachbarten Silixen, der Männergesangsverein Liedertafel Barksen, die traditionellen Kehlen des MGV Hohenrode und Ulrike Surrey nebst Nataly Olthoff als Sopran, bzw. Mezzosopran. „Petrus ist ein Sänger“, lautete dann auch passenderweise das Fazit bei der Eröffnung.

Und so unternahmen die Sängerinnen und Sänger einen musikalischen Rundflug durch das Repertoire von Klassik und Moderne, machten bei Hits von „Rosenstolz“ und „Nena“ halt, wagten einen Abstecher in die Welt von Udo Lindenberg und ließen auch die Sonne in ihr Herz.

Apropos Sonne: Beim reichhaltigen Tortenbuffet kamen Kuchenliebhaber auf ihre Kosten und was hätte man bei dem fantastischen Sommer-Sonntag für einen passenderen Eröffnungssong wählen können als „Überall auf der Welt scheint die Sonne“? An diesem Tag schien sie über Möllenbeck ganz besonders intensiv.

Related posts