Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

2. Schaumburger Orgelwoche: Hochkarätige Konzerte und Angebote rund um die Orgel

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Vom 19. bis 26. August 2018 findet in der Region die „2. Schaumburger Orgelwoche“ statt, gemeinsam veranstaltet von der Ev.-luth. Landeskirche Schaumburg-Lippe und dem Ev.-luth. Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg.

Verantwortlich für die Reihe sind die Kantoren Regina Ackmann (Obernkirchen), Daniela Brinkmann (Rinteln), Martin Kohlmann (Grafschaft Schaumburg), Siebelt Meier (Bückeburg) und Christian Richter (Stadthagen).

In den Kirchen des Schaumburger Landes gibt es viele interessante und hörenswerte Orgeln zu entdecken. Die Schaumburger Orgelwoche soll dazu einladen, diese Instrumente zu hören und zu erleben. Dazu haben die Initiatoren sowohl renommierte Konzertorganisten eingeladen als auch ungewöhnliche Veranstaltungsformate konzipiert.

Der Eintritt ist bei allen Veranstaltungen frei (Ausnahme: Jazzkonzert Barbara Dennerlein und Orgelkurs Matthias Neumann). Gefördert wird die Orgelwoche durch die Schaumburger Landschaft und die Sparkasse Schaumburg. Weitere Infos auf www.schaumburger-orgelwoche.de und Flyer, die u.a. in Kirchen ausliegen.

Von links: Die Kantoren Siebelt Meier (Bückeburg), Daniela Brinkmann (Rinteln), Martin Kohlmann (Grafschaft Schaumburg), Regina Ackmann (Obernkirchen), Christian Richter (Stadthagen) (Foto: privat)

Eröffnet wird die Reihe am Sonntag, 19. August um 18 Uhr in der St. Martini-Kirche Stadthagen mit einem Konzert des Mainzer Domorganisten Daniel Beckmann. Werke von Johann Sebastian Bach, Charles Marie Widor und Maurice Duruflé stehen auf dem Programm.

Daniel Beckmann (*1980) ist Organist am Hohen Dom St. Martin zu Mainz und Honorarprofessor für künstlerisches Orgelspiel und Improvisation an der Hochschule für Musik Mainz. Darüber hinaus ist er regelmäßiger Gast in Kathedralen, Philharmonien und anderen Orgelmusikzentren des In- und Auslandes. Kurse, Jurorentätigkeiten, CD-Produktionen und eine regelmäßige Zusammenarbeit mit Rundfunk- und Fernsehanstalten runden seine Tätigkeit ab.

Am Montag und Dienstag ist Gelegenheit, die Orgeln der Region in kostenlosen Schnupperstunden und mehreren Orgelführungen kennenzulernen. Orgelunterricht ist möglich nach vorheriger Terminabsprache bei den Kantorinnen und Kantoren in Bückeburg, Bad Nenndorf, Obernkirchen, Rinteln und Stadthagen.

Gruppen, besonders auch aus Schulen und Kindergärten, sind eingeladen, eine individuelle Orgelführung mit den Veranstaltern zu vereinbaren. Öffentliche Führungen finden in Obernkirchen, Bückeburg, Steinhude, Bad Nenndorf, Rinteln und Fischbeck statt. Termine auf www.schaumburger-orgelwoche.de.

Zu zwei Programmen sind besonders Kinder im Vorschul- und Grundschulalter eingeladen. Am Mittwoch, 22. August erzählen Sarah Golcher (Sprecherin) und Daniela Brinkmann (Orgel) um 10.30 Uhr in Stadthagen und um 16.00 Uhr in Rinteln die Geschichte der „Kirschin Elfriede“. Beate Josten (Sprecherin) und Regina Ackmann (Orgel) präsentieren am Donnerstag, 23. August um 10.00 Uhr in Obernkirchen und um 16.00 Uhr in Bückeburg „Die fürchterlichen Fünf“.

Sarah Golcher ist als Theaterpädagogin und Moderatorin tätig. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten gehören unter anderem die Initiierung von theaterpädagogischen Prozessen mit Kindern und Jugendlichen, Lehrtätigkeit im Bereich der Theaterpädagogik und die Moderation von Veranstaltungen. Beate Josten ist einem breiten Publikum als Sängerin und Rezitatorin bekannt, die den künstlerischen Schwerpunkt ihrer Programme auf eine spannungsreiche Mischung von Text und Musik legt. Sie absolvierte ihre Gesangsausbildung in Hamburg und ist neben ihren künstlerischen Tätigkeiten als Atem- Sprech- und Stimmlehrerin nach Schlaffhorst/Andersen vielseitig tätig.

Die renommierte Jazz-Organistin Barbara Dennerlein ist am Mittwoch, 22. August ab 19.30 Uhr in der Stadtkirche Bückeburg mit ihrem Programm „Spiritual Movement“ zu erleben. Karten (15,- €, erm. 10,- €) sind an der Abendkasse und im Vorverkauf (Buchhandlung Scheck, Hofbuchhandlung Frommhold, Kulturverein Bückeburg) erhältlich.

Barbara Dennerlein genießt als Jazz-Organistin internationale Reputation. Sie präsentiert sich in ihren Konzerten und auf ihren Veröffentlichungen als kompetente Vertreterin einer neuen Generation von Jazz-Musikern und wurde dadurch zur Protagonistin ihres Instrumentes, der legendären Hammond B 3 sowie auch der Pfeifenorgel. Ihre CDs wurden mit Auszeichnungen, mehrfach mit Jazz Awards und dem Preis der deutschen Schallplattenkritik bedacht, ihre CD „Take Off“ erreichte Platz 1 der Jazz-Charts und wurde als meistverkauftes Jazz-Album gefeiert.

Bläserinnen und Bläser aus den Posaunenchören der Region sind zu einem Workshop am Donnerstag, 23. August ab 19.30 Uhr in die Bückeburger Stadtkirche eingeladen. Christian Müller und Siebelt Meier stellen Literatur für Bläser und Orgel vor.

Am Freitag, 24. August wird die St. Martini-Kirche in Stadthagen zum Kino. Zu sehen ist der Stummfilm „Faust – eine deutsche Volkssage“ von Friedrich Wilhelm Murnau (1926). Die Filmmusik wird live an der Orgel von Tobias Willi (Zürich) improvisiert. Beginn ist um 21 Uhr.

Murnaus Verfilmung der Faustsage ist ganz großes Kino: schauspielerische Glanzleistungen, tief beeindruckende Bildkompositionen und eine außerordentliche Kamera- und Tricktechnik geben dem Duell zwischen dem Erzengel und dem Herrn der Finsternis eine unverwechselbare Atmosphäre.
Tobias Willi (*1976) studierte in Basel bei Guy Bovet und in Paris bei Olivier Latry und Michel Bouvard. Er ist Hauptorganist an der Johanneskirche in Zürich und Professor für künstlerisches Orgelspiel sowie für Improvisation an der Zürcher Hochschule der Künste. Seine Konzerttätigkeit führt ihn regelmäßig zu internationalen Zentren der Orgelmusik. Die Aufführung neuer Musik und interdisziplinäre Projekte in Zusammenhang mit Film, Poesie u.a. bilden Schwerpunkte seiner Tätigkeit.

Mit einem Orgelkurs für nebenamtliche Organistinnen und Organisten sowie fortgeschrittene Orgelschüler/innen ist auch ein attraktives Fortbildungsangebot Bestandteil der Orgelwoche. Prof. Matthias Neumann (Hamburg / Bayreuth) unterrichtet am Samstag, 25. August ab 10 Uhr in der Stadtkirche Bückeburg.

Neumann gestaltet auch das Abschlusskonzert der Orgelwoche am Sonntag, 26. August um 18 Uhr in der St. Nikolai-Kirche Rinteln. Dabei erklingen Werke von Johann Sebastian Bach, Dietrich Buxtehude und anderen.

Matthias Neumann (*1984) ist Professor für Orgel an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und an der Hochschule für evangelische Kirchenmusik in Bayreuth.

Neumann erhielt seinen ersten Orgelunterricht bei Kantor Wolfgang Westphal in Rinteln. Er studierte Kirchenmusik, Dirigieren und Orgel in Hamburg, Berlin und Wien. Neumann ist Bach-Preisträger der Stadt Leipzig 2012. Konzerte, Kurse und Jurytätigkeit führten ihn nach China, Hongkong, Kolumbien, Ägypten, Niederlande, Italien, Ukraine, Polen und Russland.

Zuvor bietet ebenfalls am Sonntag, 26. August eine Orgelradtour rund um Rinteln noch eine besondere Möglichkeit, Orgeln zu entdecken. Start ist um 12 Uhr auf dem Kirchplatz St. Nikolai. Von dort aus geht es mit dem Fahrrad nach Großenwieden, Hohenrode, Möllenbeck und wieder zurück nach Rinteln. In den Kirchen auf dem Weg musizieren Svenja Rissiek (Mezzosopran) und Martin Kohlmann (Orgel).

Svenja Rissiek schloss zunächst ein Studium der Schulmusik und Germanistik ab, bevor sie sich ganz dem Gesang zuwendete. Aktuell studiert sie in Hannover bei Frau Prof. Sabine Ritterbusch. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Alten Musik. In diesem Bereich ist sie sowohl solistisch als auch im Ensemble tätig. (pr)


Related posts