Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Beliebte Aktionen und gute Resonanz: Marketing Extertal zieht positives Fazit

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Extertal) Einen sehr umfangreichen Jahresbericht präsentierte Julia Stein, Geschäftsstellenleiterin von Marketing Extertal e.V. auf der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Buschhof in Meierberg.

Marketing Extertal e.V. ist in allen Stadtmarketingbereichen unterwegs. Stein hob insbesondere das sehr erfolgreiche „Burgshopping“ auf Burg Sternberg hervor, das Besucher aus weitem Umkreis ins Extertal lockte. Auch die Aktion „Extertaler Glückslos“ ist gut angelaufen und erfreut sich bei den Kunden großer Beliebtheit. Ein Dauerbrenner bleibt der „Extertal-Gutschein“, der inzwischen einen jährlichen Umsatz von rund 35.000 Euro erreicht hat. Die Veranstaltungsreihe „Gesund in Extertal“ mit je einem monatlichen Vortrag findet großen Zuspruch. Herausragende Veranstaltungen waren 2018 „Jazz & Schwoof auf dem Hof“ mit gut 2000 Besuchern und der Deutsche Wandertag, der in Detmold stattfand. Bei den fünf sehr gut besuchten Extertaler Wanderungen lernten viele Wanderfreunde aus ganz Deutschland unsere schöne Heimat kennen. In diesem Zusammenhang verwies Julia Stein auf die sehr gute Zusammenarbeit mit Extertaler Dorfgemeinschaften und Heimatvereinen. Aber auch regional ist Marketing Extertal e.V. sehr gut vernetzt. Die Kooperation mit dem Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge, der Lippe Tourismus Marketing GmbH (LTM) und anderen Institutionen trägt auch finanziell reife Früchte. Gut 20.000 Euro Fördermittel konnten so für verschiedene Projekte von Marketing Extertal e.V. generiert werden. Lang ist die Liste der kulturellen Veranstaltungen, die Marketing Extertal e.V. als Mitveranstalter durchgeführt oder unterstützt hat.

Tourismus als wichtiger Wirtschaftszweig

Ein wichtiges Betätigungsfeld ist der Tourismus, der als Wirtschaftszweig immer mehr Bedeutung gewinnt. Vor allem der Wandertourismus kommt Extertal zugute. Der Ausbau und die nachhaltige Pflege von inzwischen zehn Themenwegen hat nachvollziehbar zu mehr Übernachtungsgästen in der Gemeinde geführt. Die Extertaler Themenwege, allen voran der „Patensteig“ und der „Schnattergang“ locken Wanderer aus „halb Deutschland“ ins Extertal, wie die Nummernschilder auf den Wanderparkplätzen verdeutlichen. Die 72-seitige Broschüre „Wunderbar wanderbar… – Extertaler Themenweg & mehr“ ist inzwischen in der fünften Auflage erschienen. 45.000 Exemplare sind bislang im Umlauf. Dass diese Broschüre immer wieder von den Tourist-Infos aus der Region angefordert wird, zeigt, wie beliebt Extertal als Wandergebiet inzwischen ist. Das beweist auch der gute Besuch bei den monatlichen Wanderungen des Extertaler Wanderprogramms, dass Marketing Extertal e.V. mit örtlichen Vereinen durchführt. Die Präsentation auf verschiedenen Messen in ganz Deutschland und den Niederlanden ist ebenfalls wichtiger Bestandteil des Tourismusmarketings.

Der Vorstand von Marketing Extertal e.V. Von links: Hans Böhm, Richard Tölle, Julia Stein, Stephanie Brakemeier, Ulrike Frevert, Stefan Dubbert, Bürgermeisterin Monika Rehmert und Lars Pieper. (Foto: pr)

Ganz wichtige Projekte für die Gemeinde sind „Extertal blüht auf“ und „Extertaler Blühwiesen“. Auch hier beteiligt sich Marketing Extertal e.V. Im ersten Projekt geht es hauptsächlich darum, öffentliche Grünflächen attraktiver zu gestalten und das zweite soll dem Insektensterben entgegenwirken. Beide Projekte laufen dank der Unterstützung vieler Landwirte, Privatpersonen und Gemeinde sehr erfolgreich. Die Aktion „Bürger für Bänke – Bänke für Bürger“ ist seit vielen Jahren ein Dauerbrenner. Im Rahmen dieses Projekts wurden und werden Ruhebänke von Bürgern, Vereinen oder Firmen renoviert und dauerhaft gepflegt. Inzwischen gibt es nicht mehr allzu viele marode Bänke in der Gemeinde. Für die nächsten Jahre gibt es noch viele gute Ideen zur Attraktivitätssteigerung des Standortes.

Kassenwart Lars Pieper konnte ebenfalls einen positiven Bericht vorlegen, der die solide Finanzlage des Vereins unterstrich. Die Kassenprüferinnen Sarah Tammoschath und Iris Schmidt hatten keinerlei Beanstandungen und beantragten Entlastung des Kassenwartes und des Vorstandes. Die erfolgte einstimmig. Bei den turnusmäßigen Vorstandswahlen gab es keine Veränderungen. Ebenfalls einstimmig im Amt bestätig wurden der erste Vorsitzende Hans Böhm, sowie die stellvertretenden Vorsitzenden Stephanie Brakemeier, Ulrike Frevert und Stefan Dubbert. (pr)

Related posts