Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Engern: Fünf Fahrzeuge und ein Anhänger bei Unfall beschädigt / Eine Verletzte

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Engern) Zu einem Verkehrsunfall mit fünf beschädigten Fahrzeugen und einem Anhänger ist es heute gegen 18 Uhr in Engern gekommen. Der genaue Hergang ist aufgrund der Schadenslage noch unklar, vor Ort stellte sich die Lage als rätselhaft dar.

Laut ersten Polizeiangaben befuhr eine 55-jährige Autofahrerin aus Porta Westfalica mit ihrer Mercedes C-Klasse die Berliner Straße in Richtung Rinteln, als sie offenbar dem Gegenverkehr ausweichen wollte und zunächst gegen einen am Straßenrand geparkten Ford Escort prallte.

Zunächst wurde dieser Ford Escort getroffen.

Danach setzte sie ihre Fahrt fort und rammte einen dahinter geparkten, weiteren Ford, prallte gegen eine geparkte Mercedes M-Klasse und fuhr schließlich in eine Lücke, wo sie ebenfalls ein am Straßenrand geparktes Gespann aus einem Mercedes E-Klasse-Kombi mit Anhänger zusammenschob und schließlich zum Stehen kam.

Dann wurde dieses Ford Cabrio gerammt.

Am Fahrzeug der Unfallverursacherin lösten die Fahrer- und Beifahrer-Airbags aus. Die Autofahrerin war allein im Fahrzeug, erlitt einen Schock und laut Polizei Prellungen. Sie wurde zur Untersuchung vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei Bückeburg übernahm zunächst die Einsatzstelle, da die Rintelner Polizei vorübergehend anderweitig eingesetzt war und im weiteren Verlauf hinzukam.

Es folgte ein Fahrzeugkontakt mit der silberfarbenen Mercedes M-Klasse (rechts hinten), bevor die C-Klasse in einen ebenfalls am Straßenrand geparkten Anhänger einschlug, der an einem Mercedes E-Klasse-Kombi befestigt war.

 

Der Feuerwehr-Zug „SEKA“, bestehend aus den Feuerwehren Steinbergen, Engern, Kohlenstädt und Ahe wurde ebenfalls zur Unfallstelle alarmiert. Die Berliner Straße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten weiträumig abgesperrt und der Verkehr umgeleitet. Die Abschlepparbeiten dauern zur Zeit noch an. Der Sachschaden wird nach ersten groben Schätzungen auf etwa 25.000 Euro taxiert.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise, die zur Rekonstruktion des Unfallhergangs hilfreich sein können unter 05751/95450.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Related posts