Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Feuerwehr befreit zwei Personen und Hund aus Unfallfahrzeug

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Porta Westfalica-Hausberge) Die Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica wurde am Mittwoch, 05.12.2018, gegen 21:11 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen im Ortsteil Hausberge, Kirchsiek, alarmiert.

In einem verunfallten PKW waren zwei Personen und ein Hund eingeschlossen, diese konnten durch die Einsatzkräfte verletzt aus dem Fahrzeug befreit werden.

Die Unfallstelle lag im oberen Teil des Kirchsieks, kurz hinter der zweiten Kurve aus Richtung Veltheimer Str. kommend. Bei Eintreffen der Rettungskräfte lag ein Opel mit Mindener Kennzeichen auf der Beifahrerseite im Graben neben der Fahrbahn. Im Fahrzeug befanden sich zwei Personen und ein Hund, die Personen waren ansprechbar und verletzt. Sie konnten das Fahrzeug nicht aus eigener Kraft verlassen.

Die Einsatzkräfte verschafften sich Zugang ins Fahrzeuginnere und stabilisierten den PKW. Der Rettungsdienst übernahm die Versorgung der Personen im Fahrzeug. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und ausgeleuchtet. Die Personen wurden durch den Kofferraum und die Fahrertür aus dem Fahrzeug befreit, der Hund konnte ebenfalls ohne Schwierigkeiten aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde während der laufenden Arbeiten durch eine Einsatzkraft versorgt.

Beide Personen wurden mit Rettungswagen ins Klinikum Minden transportiert, der Hund kam ebenfalls mit ins Klinikum und wurde dort von Angehörigen in Empfang genommen.

Der Einsatz wurde gegen 22 Uhr beendet. Während der laufenden Rettungsarbeiten war der Kirchsiek vollgesperrt, die Polizei übernahm die Einsatzstelle und organisierte den Abtransport des Unfallfahrzeugs. Unfallursache und Schadenshöhe sind der Feuerwehr nicht bekannt.

Einsatzleiter: Daniel Hesseling, eingesetzte Kräfte: Hauptamtliche Feuer- und Rettungswache, Ehrenamtliche Löschgruppen: Hausberge, Holzhausen, Einsatzführungsdienst, Einsatzdokumentation, 2 Rettungswagen, 1 Notärztin.

(Infos & Fotos: Feuerwehr Porta/Michael Horst)


Related posts