Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Hinein ins Wasser-Abenteuer: Sparkassen-Ausflug ins Rasti-Land

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Anfang Juli verbrachten 100 Sparkassenkunden einen aufregenden Tag im Rasti-Land. Der KNAX-Klub der Sparkasse Schaumburg hatte zum Abenteuer-Ausflug nach Salzhemmendorf geladen.

Im Park angekommen wurde die Kinder in Gruppen – jeweils mit einem Betreuer – aufgeteilt, bevor es endlich losging. Jeder konnte das machen, wozu er Lust hatte oder was er sich zutraute. Bei der Afrika-Foto-Safari ging es mit einem Jeep durch die „Savanne“. Hier mussten bunt leuchtende Ziele entdeckt und mit dem Fotoapparat abgelichtet werden. Jeder Treffer gab Punkte und am Ende der Fahrt stand fest, wer der erfolgreichste Entdecker war.

Der Wasserpark war am heißesten Tag des Jahres sehr beliebt. Bei der Raftingbahn ging es mit großen Rundbooten ins sprudelnde Wildwasser-Abenteuer mit einem überdimensionalen Strudel, durch einen Tunnel und einem riesigen Wasserfall. Bei der Wasserschlacht und in der Wildwasserbahn konnten sich die KNAXianer etwas Abkühlung verschaffen. In der Boots-Wasserrutsche sausten die Boote auf den Wellenrutschen aus schwindelerregenden 12m Höhe in die Tiefe. Danach gab eine kurze Erholungspause im Schatten. Die Betreuer achten darauf, dass jedes Kind ausreichend trank und eine Kopfbedeckung gegen die Sonne aufhatte. Wer kein Cap mithatte wurde kurzerhand mit einem pinken oder blauen KNAX-Cap ausgestattet.

01-rintelnaktuell-rastiland-knax-spk-sparkasse-schaumburg-ausflug

Weiter ging es in der Riesen-Schiffschaukel. Der Puls stieg bei der Fahrt mit der Bobkart-Bahn Blizzard und beim Fall in die Tiefe im Familien-Freifallturm. Ein echtes Highlight im Rasti-Land war die Achterbahn. Beim Anblick des pinkfarbenen, pfeilschnellen Zuges spürte so mancher das erste Kribbeln im Bauch – spätestens nach der ersten Fahrt war jeder (achterbahn-)süchtig. Da es im Park nicht so voll war, durften einige Kinder drei Fahrten ohne Auszusteigen hintereinander machen – ein absolutes Highlight! Wer noch nicht genug hatte, stieg auf den bis zu 8m hohen Parcours im Hochseilgarten.

Spannende Übungen mit Balancierseilen, Balken, Brücken und Netzen in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen auf mehreren Ebenen mussten überwunden werden. Etwas ruhiger ging es bei der Fahrt mit der Western-Eisenbahn, der Einschienenhochbahn oder dem Kinderkarussell zu. Beim neuen, weltraum-thematisierten „Laser-Planet“ ging es darum, einen Parcours aus Laserstrahlen möglichst schnell zu durchqueren, ohne diese zu berühren. Danach musste beim „Fang den Laser“-Spiel den roten Strahlen ausgewichen werden, während die blauen „gefangen“ werden sollen.

Nach so viel Abenteuer und Nervenkitzel kamen die jungen Sparkassenkunden erschöpft aber total glücklich wieder in Schaumburg an. (pr)

Related posts