Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Historischer Waschplatz kommt wieder

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Die historische Steintreppe, die einst in der Ritterstraße an der „Spitzbubenbrücke“ Zugang zum Waschplatz an der Neuen Exter ermöglichte, wird wieder hergestellt.

Bereits im Mai 2017 war einem CDU-Antrag im Ortsrat stattgegeben worden. Jetzt wurden die Treppenstufen durch eine Fachfirma angebracht, berichtet Uwe Quindt vom Bauamt der Stadt Rinteln. Aktuell wartet man noch auf die Lieferung von drei Sandsteinplatten, die am Treppenende eingelassen werden und so ein Podest in rund 50 Zentimetern Höhe über dem Wasser bilden sollen.

Die Extertreppe ist wiederhergestellt. Es fehlen noch Sandsteinplatten als Podest.

Die Extertreppe diente Rintelner Bürgern über Jahrhunderte nicht nur als Waschstelle. Hier fand auch der Austausch von Neuigkeiten und Nachrichten aus dem städtischen Leben statt. Man könnte auch sagen, sie diente als Vorläufer sozialer Netzwerke wie Facebook & Co. Der Waschplatz, so betonte Quindt, wird nach der Wiederherstellung allerdings nur einen optischen Zweck haben. Das Zugangstor wird verschlossen und Wäsche wird dort nicht gewaschen. Für die Herstellung der Treppe sind laut Quindt 6.000 Euro im Haushalt bereitgestellt worden.

Zum Vergleich ein Archivfoto aus 2017.

Related posts