Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Immer noch aktiv: 500 Euro Spende für Tafel-Arbeit des DRK an Irmtraut Exner überreicht

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Die Firma Schaumburg Watch mit Sitz in Rinteln überreichte jetzt eine Geldspende in Höhe von 500 Euro an die ehemalige DRK-Blutspendeleiterin im Ortsverein Rinteln, Irmtraut Exner, zur Unterstützung des neuen Projekts der Tafel in Obernkirchen.

Dabei wurde eine zusätzliche Ausgabe für hilfebedürftige Senioren, Behinderte und Alleinerziehende eingerichtet, da es aufgrund gestiegener Inanspruchnahme und steigender Nutzerzahlen der Tafeln gerade für diese Zielgruppe teilweise zu extrem langen Wartezeiten bei der Warenausgabe gekommen war. Bei entsprechendem Erfolg des Zusatzangebotes soll es auch bei den anderen Tafelstandorten im Landkreis eingeführt werden.

Von links: Fabian Krüger, Murat Özsoy, Frank Dilbakowski (alle von Schaumburg Watch), Irmtraut Exner, DRK Kreisverbandsvorsitzender Bernd Koller.

Murat Özsoy, langjähriger „Schaumburg Watch“-Mitarbeiter, lobte die aktive und einsatzfreudige Persönlichkeit Exners und erklärte, die Entscheidung zur Unterstützung der Tafel sei aufgrund langjähriger Bekanntschaft gefallen. Die Spende sollte ursprünglich schon im vergangenen Jahr getätigt werden, doch aufgrund der damals laut Exner so gut gefüllten Kasse im Ortsverein Rinteln wurde sie auf 2017 verschoben.

Die Tafel in Obernkirchen als Empfänger der Zuwendung wählte Exner, weil sie eigenen Angaben zufolge im Ortsverein Rinteln sehr verletzt worden war. Wie bereits berichtet, gab sie auf der Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins ihren Rückzug aus sämtlichen Ämtern bekannt. Hinter den Kulissen soll es dabei im Vorfeld „geknirscht“ haben. Ihr Netzwerk und ihre Kontakte will Exner jedoch nach wie vor nutzen, um für hilfebedürftige Menschen da zu sein. Die Unterstützung des Tafel-Projekts ist ein Teil davon und fand auch bei dem DRK-Kreisverbandsvorsitzenden Bernd Koller große Zustimmung.

Related posts