Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Kinderschutzbund Rinteln sucht neue Coaches für Teenager

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Susanne Meyer vom Kinderschutzbund Rinteln sucht ab sofort Frauen und Männer aus Rinteln und Umgebung, die dazu bereit sind, Mädchen und Jungen ab 12 Jahren ehrenamtlich für eine Zeit lang als Coach auf ihrem Lebensweg zu begleiten. Am 28. April startet in Rinteln eine neunteilige, kostenlose Schulungsreihe, in der sich interessierte Frauen und Männer auf diese ehrenamtliche Aufgabe vorbereiten können.

Meyer leitet seit gut einem Jahr das Projekt „Coaches für Teenager“ und erläutert, worum es bei diesem Angebot geht: „Teenager haben ein starkes Bedürfnis danach, verstanden zu werden. Sie brauchen Erwachsene, an deren Werten sie sich orientieren können“.

Wenn die Jungen und Mädchen in ihrem sozialen und familiären Umfeld diese Orientierung nicht finden, dann kann ein Mensch außerhalb ihrer Familie für ihre persönliche Entwicklung wertvoll sein, der mit beiden Beinen im Leben steht und der bereit ist, sich unvoreingenommen und wertschätzend auf die Lebenswelt des Teenagers einzulassen.

01-rintelnaktuell-kinderschutzbund-coaches-teenager
Von links: Teenie-Coach Karsten Reißig im Gespräch mit der Projektleiterin Susanne Meyer beim Tag der offenen Tür an der Hildburgschule. Rechts im Bild: Massimo und Lea, zwei Teenager „der ersten Stunde“ im Projekt des Kinderschutzbundes. (Foto: privat)

„Wir suchen Menschen mit Herz und Zeit, die sich vorstellen können, einen Teenager auf freiwilliger Basis durch wöchentliche Treffen für einen längeren Zeitraum zu begleiten. Pädagogische Vorkenntnisse sind für dieses Ehrenamt nicht erforderlich. Wichtig ist aber Geduld und die Bereitschaft, die Jungen und Mädchen so anzunehmen, wie sie sind, ihnen zuzuhören, ihre Stärken zu sehen und wertzuschätzen und sie in ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen“, sagt Meyer.

Dass dieses Experiment gelingen kann, das zeigen die positiven Rückmeldungen von sechs Rintelner Teenagern aus dem Projekt, die sich bereits seit mehreren Monaten wöchentlich mit ihrem weiblichen oder männlichen Coach treffen. Einigen tut es gut, dass sie einen Erwachsenen an ihrer Seite wissen, der etwas Schönes mit ihnen unternimmt. Manche nutzen die Kompetenz ihres Coaches für schulische Zwecke oder bei Fragen zur eigenen beruflichen Zukunft. Andere genießen es, beim Backen oder Kochen mit ihrer Vertrauensperson über das reden zu können, was sie gerade beschäftigt. Weitere Mädchen und Jungen aus der Gruppe warten auf einen passenden Coach. Daher sollen jetzt mit der Schulungsreihe ab dem 28. April neue Ehrenamtliche angesprochen werden.

Projektleiterin Susanne Meyer leitet die ehrenamtlichen Coaches im Rahmen der Schulungsreihe und bei den monatlichen Austauschtreffen an und steht bei Fragen und Unsicherheiten mit Rat und Tat aktiv zur Seite. Sie bringt die Teenager mit den Coaches zusammen und begleitet die Teams über die gesamte Laufzeit der Beziehung.

Weitere Einzelheiten zur Tätigkeit eines Coaches für Teenager und zur Schulungsreihe gibt es im Internet unter www.kinderschutzbund-rinteln.de.

Anmeldungen zur Schulungsreihe und Nachfragen zum Projekt sind bei Susanne Meyer unter der Telefonnummer (05751) 99 33 066 oder mobil unter 0151-5465 1764 möglich.

Related posts