Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Kinderschutzbund schult Lotsen für Flüchtlinge

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Der Kinderschutzbund Rinteln führt am Samstag, den 13. Februar, in der Zeit von 10:15 bis 15.30 Uhr in den Räumen des Kinderschutzbunds (Klosterstr. 18 a) den ersten Schulungstag für Ehrenamtliche durch, die sich in ihrer Freizeit für Flüchtlinge in Rinteln engagieren möchten.

Projekt-Koordinator Albrecht Schäffer weist darauf hin, dass sich noch weitere Interessierte zu diesem Schulungstag anmelden können. Unter der Telefonnummer (05751) 965 218 gibt Schäffer gerne Auskunft zu den Aufgaben, die auf einen Flüchtlingslotsen zukommen können und zum Ablauf des Schulungstages.

Die Schulung von ehrenamtlichen Flüchtlingslotsen steht im Zusammenhang mit dem Landesprogramm „Gut ankommen in Niedersachsen“ und richtet sich vor allem an Flüchtlingsfamilien und Einzelpersonen, die erst seit kurzer Zeit in Rinteln untergebracht sind. Das trifft beispielsweise auf die Flüchtlinge zu, die für ein paar Monate in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes in den Räumen der früheren „Prince-Rupert-School“ in der Nordstadt leben.

01-rintelnaktuell-kinderschutzbund

Den Flüchtlingen soll dabei geholfen werden, sich mit der deutschen Kultur und den örtlichen Gegebenheiten und Regeln vertraut zu machen. Durch persönliche Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner sollen sie darin unterstützt werden, nach den Strapazen der Flucht auch emotional in der neuen Umgebung anzukommen. Das kann durch persönliche Gespräche, aber auch durch gemeinsame spielerische, sportliche oder kulturelle Aktivitäten geschehen. Schließlich geht es auch um ganz praktische Hilfen, die den Alltag der Flüchtlinge einfacher machen können.

„Spezielle Fremdsprachenkenntnisse sind für das Ehrenamt des Flüchtlingslotsen nicht notwendig“, erläutert Allbrecht Schäffer. Bei Bedarf kommen Dolmetscher zum Einsatz. Hilfreich seien jedoch das Interesse an anderen Menschen und Kulturen, Einfühlungsvermögen, Respekt, Geduld und die Bereitschaft, das eigene Handeln zu reflektieren.

Der Kinderschutzbund-Mitarbeiter macht Interessierten Mut, sich zum kostenfreien Schulungstag anzumelden: „Der Schulungstag bietet eine gute Möglichkeit, einen Überblick über die Aufgaben und Herausforderungen für angehende Flüchtlingslotsen zu bekommen. Ob die Teilnehmenden tatsächlich als Flüchtlingslotse aktiv werden möchten, das können sie nach dem Schulungstag frei entscheiden.“

Die Flüchtlingslotsen Rinteln werden finanziell unterstützt durch das Land Niedersachsen, die Bürgerstiftung Schaumburg und den Kinderschutzbund Rinteln. (pr)

Related posts