Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Kinderschutzbund-Schulung erfolgreich gestartet: Teilnahme noch möglich

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Am vergangenen Samstag ist die Schulungsreihe für Ehrenamtliche beim Kinderschutzbund Rinteln erfolgreich gestartet. Susanne Meyer und Albrecht Schäffer konnten zehn Teilnehmende aus Rinteln, aus Bad Eilsen und aus dem Auetal begrüßen, die sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit als Familienpatin, als Teenager-Coach oder als Flüchtlingslotse interessieren.

Albrecht Schäffer freute sich besonders darüber, dass die Teilnehmenden aus fünf Herkunftsländern schnell als Gruppe zusammengefunden und gut miteinander gearbeitet haben. Die Altersspanne in der Gruppe reichte von 18 bis 72 Jahren. Kinderschutzbund-Mitarbeiterin Martina Platen informierte zu Beginn über den Kinderschutzbund Rinteln und über die Ziele der verschiedenen Projekte. Danach lernten sich die Teilnehmenden in der Gruppe kennen, tauschten sich über ihre Erwartungen aus und arbeiteten in Gruppen zu der Frage, auf welchen Ebenen Kinder, Teenager und Erwachsene im Alltag entlastet und unterstützt werden können. Am Ende der Schulungseinheit zeigten sich die Teilnehmenden erfreut darüber, wie abwechslungsreich, informativ und kurzweilig die Schulung verlaufen war und wie schnell man sich gegenseitig kennen gelernt hatte.

Susanne Meyer weist darauf hin, dass weitere Interessierte noch in die Schulung einsteigen können. Fragen zur Schulung und zu den ehrenamtlichen Tätigkeiten beantwortet Susanne Meyer gerne unter der Telefonnummer 0151-5465 1764. Die nächsten Schulungstermine finden am Mittwoch, den 1.11.2017 und am Do., den 9.11.2017 ab 16 Uhr im Kinderschutzbund statt. Einen Überblick über sämtliche Schulungstermine gibt es im Internet unter www.kinderschutzbund-rinteln.de . (pr)

Zehn Teilnehmer aus fünf Herkunftsländern sind bei der neuen Schulungsreihe des Kinderschutzbundes mit von der Partie. Eine Teilnehmerin fehlt auf dem Foto. Anmeldungen sind noch möglich. (Foto: privat)

Related posts