Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Krankenhagen schafft Glasfaser-Hürde

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Krankenhagen) Die Deutsche Glasfaser baut das Glasfasernetz künftig auch in Krankenhagen aus. Mehr als 40 Prozent der Bürger im Ausbaugebiet haben nach der verlängerten Nachfragebündelung einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser unterzeichnet. Damit ist die erforderliche Quote für den Glasfaserausbau erreicht.

Das gab das Unternehmen heute in einer Pressemitteilung bekannt.

„Es hat sich gelohnt, in die Verlängerung zu gehen. Viele Bürgerinnen und Bürger haben diese zweite Chance genutzt“, sagt Christof Milek, Senior Projektleiter von Deutsche Glasfaser. „Als Digital-Versorger der Regionen treiben wir die Digitalisierung im ländlichen Raum voran. Wir freuen uns, nachdem mehrere Ortsteile von Rinteln bereits erfolgreich waren, nun auch Krankenhagen mit schnellem Internet zu versorgen und jetzt mit dem Ausbau loszulegen. Dabei setzen wir auf eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Beteiligten vor Ort.“

Erfolg nach Verlängerung: Mehr als 40 Prozent der Haushalte unterzeichnen Verträge

Mit der erfolgreichen Nachfragebündelung startet der Ausbau des Glasfasernetzes. Deutsche Glasfaser beginnt zunächst mit der Planung der Bauarbeiten – angefangen mit der Festlegung des Standortes für den Glasfaserhauptverteiler bis hin zur Vorbereitung des Tiefbaus. Der Hauptverteiler bildet das Zentrum des Glasfasernetzes im Ort und ist eines der ersten sichtbaren Zeichen des Ausbaus. Anschließend beginnt der Baupartner von Deutsche Glasfaser, mit den Tiefbauarbeiten und verlegt vom Hauptverteiler aus die FTTH-Glasfaserleitungen („Fiber To The Home“ – Glasfaser bis ins Haus). (pr)

Related posts