Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

LSV Rinteln: Bürgermeisterkandidatin Doris Neuhäuser besucht dreifachen Deutschen Meister

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Am Samstag folgte die Bürgermeisterkandidatin Doris Neuhäuser der Einladung des LSV Rinteln und besuchte den Rintelner Flugplatz. Dort wurde sie vom zweiten Vorsitzenden Dieter Vogt, sowie Reinhard Schramme, einem der erfahrenen Piloten des Bundesligateams des LSV Rinteln, begrüßt.

Als erstes zeigte und erklärte Dieter Vogt die vereinseigenen Flugzeuge, mit denen der LSV die Bundesligasaison bestreitet. Beeindruckt zeigte sich Neuhäuser einer Pressemitteilung zufolge davon, dass alle Wartungsarbeiten an den Flugzeugen und auch am Flughafen ehrenamtlich von den Vereinsmitgliedern durchgeführt werden. Der seit 2014 in die Bundesliga aufgestiegene Verein verfügt laut Vogt auch über einige vielversprechende Jugendliche, die das Ziel haben, die Bundesligamannschaft zu unterstützen.

Reinhard Schramme erklärte, das jedes Vereinsmitglied in der Bundesliga mitfliegen könne. Die Wettkämpfe finden immer an den Wochenenden statt. Die drei besten Piloten des gesamten Teams kommen in die Wertung. Ziel ist es, mindestens 2,5 Stunden möglichst schnell zu fliegen. Der gesamte Flug wird aufgezeichnet und so werden automatisch die schnellsten Zeiten gewertet. Der Sieger eines Wettkampftages erhält 20 Punkte, der zweite 19 Punkte und so weiter. Ziel ist es, an jedem Wettkampfwochenende ein möglichst schlagkräftiges Team auf die Beine zu stellen, um möglichst oft und viele Punkte zu holen. Es kommt also auf das ganze Team an, so Reinhard Schramme. Auch die Vereinsmitglieder, die am Boden geblieben sind, fiebern natürlich im Vereinsheim am Flughafen mit den sich in der Luft befindenden Teammitgliedern mit.

Von links: Dieter Vogt (zweiter Vorsitzender des LSV Rinteln) mit Bürgermeisterkandidatin Doris Neuhäuser und Reinhard Schramme (Bundesligaflieger des LSV Rinteln). (Foto: pr)

Dort sieht man die Flüge aller in der Luft befindlichen Segelflieger des LSV Rinteln. Tief beeindruckt zeigte sich Doris Neuhäuser auch davon, dass der ganze Verein am Gesamterfolg beteiligt ist und jeder einzelne wichtig sei. „Das zeigt“, so Doris Neuhäuser, „dass man durch Teamgeist auch als kleiner Verein im Leistungssport erfolgreich sein kann.“ Sie bedankte sich bei Vogt und Schramme für den Nachmittag und wünschte dem LSV Rinteln für die Zukunft weiterhin sportlichen Erfolg und alles Gute. (pr/Foto: pr)

Related posts