Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Perspektivwechsel lohnen sich / Nächste Co-Talk-Runde am 7. Juli

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) In der Co-Talk-Runde am 23. Juni 2020 stand nach einer kurzen Vorstellung des Stadtmarketing Vereins Pro Rinteln e.V. durch Stadtmanagerin Ricarda Mohr das Thema „Customer Journey Mapping“ im Mittelpunkt.

Die Customer Journey Expertin Janine Kreienbrink erklärte in einem interessanten Impulsvortrag die „emotionale Reise des Kunden“ und wie Produkte und Services aus Sicht der Kundinnen und Kunden erlebt und wahrgenommen werden. Anhand verschiedener Beispiele zeigte sie auf, wie diese Methode dabei hilft, die Kundenperspektive noch besser zu verstehen. Kurz gesagt geht es darum, wie man erkennen kann, seine Kunden glücklich zu machen.

Eine vorher definierte „Persona“ beschreibt dabei den Kunden, dessen Perspektive eingenommen wird, um mögliche Mehrfachnutzen zu erkennen, die in der Kundenberatung und im Verkauf noch nicht erkannt sind sowie noch nicht bedient wurden. Um die Sicht des Kunden besser nachvollziehen zu können, lässt sich gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die sogenannte „Endkundenbrille“ aufsetzten. Dabei ging die Expertin immer auf Beispiele anhand der Teilnehmenden der Runde ein. Customer Journey Mapping lässt sich auch für die interne Geschäftsprozessoptimierung und die Verbesserung der Zusammenarbeit einsetzen.

Ein wichtiges Thema der Co-Talk-Runden sind die lokale, regionale und überregionale Vernetzung und Bekanntheit. Zu den Teilnehmenden gehören Dienstleister, Unternehmen, Gastronomen, Einzelhändler und Betriebe, die sich am Anfang der Runde kurz vorstellen. In der letzten Co-Talk-Runde gab es nach dem Impulsvortrag einen intensiven Austausch, der von Anke Landmark als Moderatorin begleitet wurde. Ein Teilnehmerzitat: „Wenn wir unser Profil schärfen und zeigen, wo wir anders sind und das auch nach außen zeigen, erreichen wir eine höhere Sichtbarkeit.“

Die nächste Co-Talk-Runde Rinteln findet am 7. Juli 2020 um 18:30 Uhr statt.

Unabhängig von einer vorherigen Teilnahme oder Branchenzugehörigkeit ist jeder herzlich dazu eingeladen sich untereinander zu vernetzen und sich mit anderen Unternehmen über die Herausforderungen im Umgang mit der Corona-Situation sowie weiteren Handlungsfeldern auszutauschen, beispielsweise „wie wir unser Profil schärfen und mehr Sichtbarkeit erreichen.“

Die Anmeldung zum nächsten Co-Talk ist bis spätestens 15:00 Uhr am 07.07.2020 per Mail an r.mohr@rinteln.de möglich. Die Teilnehmer erhalten danach per E-Mail einen Zugang zur Zoom-Veranstaltung. Fragen dazu beantwortet Ricarda Mohr telefonisch unter 05751 / 403-987 oder per E-Mail an r.mohr@rinteln.de. (pr)

Related posts