Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Rintelner Team erringt Tagessieg: Piloten leiden unter schlechten Wetterbedingungen

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Die Deutschen Segelflugmeisterschaften in der Doppelsitzer- und der Offenen Klasse finden vom 8. – 19. Juli 2019 am Flugplatz Stendal-Borstel statt. Der Austragungsort liegt im Norden Sachsen-Anhalts auf halber Strecke zwischen Wolfsburg und Berlin in der Altmark.

Das für den Luftsportverein Rinteln in der Doppelsitzer – Klasse startende Team Uli Gmelin mit Co-Pilotin Christine Grote flog am 2. Wertungstag auf Platz 1 und belegt zur Zeit in der Gesamtwertung Platz 20 mit 999 Punkten. Sie legten den Wertungsflug in 1:26 Minuten bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 134,84 km/h zurück. Das auf Platz 37 geführte Team bewältigte diese Aufgabe in 1:39 Minuten mit 117,13 km/h. Hier erkennt man, wie eng es bei dieser DMST zugeht. Von Platz 1 trennen das Rintelner Team lediglich 139 Punkte und es ist noch alles im Bereich des Möglichen.

In der Offenen Klasse haben die Teams ebenfalls unter den schlechten Wetterbedingungen zu leiden, konnten aber bereits an 3 Wertungstagen zu Wertungsflügen zwischen 186 – 245 km starten. Bei guten Bedingungen werden in dieser Klasse Strecken zwischen 500 – 800 km ausgeschrieben. In der Gesamtwertung liegen die Rintelner Teilnehmer Reinhard und Daniel Schramme derzeit auf Platz 15 mit 1073 Punkten und Stephan Beck mit 1056 Punkten auf dem 18. Platz. Den ersten Platz belegt Felipe Levin mit 1351 Punkten. Auch in dieser Klasse kann sich noch viel verändern.

Die Rintelner Piloten hoffen auf besseres Wetter, damit sie sich in der Gesamtwertung noch weiter verbessern können. Unter www.segelflug-dm.de kann man die Flüge und gestellten Tagesaufgaben verfolgen. (pr)

Related posts